News

IFA: ViewPad 100 vereint Windows 7 und Android

Das beste aus zwei Welten? ViewSonic zeigt auf der IFA mit dem ViewPad 100 weltweit das erste Dual-Boot-Tablet.

03.09.2010, 18:01 Uhr
Laptop© Micha Bednarek / Fotolia.com

Und wieder eine Premiere auf der IFA: Hersteller ViewSonic stellt mit dem ViewPad 100 nach eigenen Aussagen den ersten Dual-Boot Tablet-PC der Welt vor.

Windows-Android

Hinter dem 10 Zoll großen LED-Display mit einer Auflösung von 1.024 x 600 Bildpunkten werkeln zwei Betriebssysteme abwechselnd: Der Nutzer kann sich beim Start zwischen Windows 7 Home Premium oder Googles Android entscheiden, das aber in der älteren 1.6.-Version zum Einsatz kommt. Die Bedienung erfolgt tablet-typisch per Fingerzeig, zudem ist der Bildschirm Multitouch kompatibel. Die Rechenoperation übernimmt ein Intel Atom N455 Prozessor mit 1,66 Gigahertz, der Arbeitsspeicher besteht aus einem Gigabyte (GB) DDR3 RAM. Daten finden auf der 16 GB großen Solid State Disk Platz. Via microSD-Slot kann die Kapazität um bis zu 32 GB erweitert werden. Den Zugang ins Internet ermöglicht das integrierte WLAN-Modul. Über Bluetooth und zwei USB-2.0-Anschlüsse kann das ViewPad mit anderen Geräten kommunizieren. Wie bei der Konkurrenz, richtet ein G-Sensor den Bildschirminhalt je nach Lage des Tablets aus. Sogar an einen GPS-Empfänger sowie eine 1,3 Megapixel haben die Entwickler gedacht.

Der Preis liegt nach Herstellerangaben bei 549 Euro, das ViewPad 100 soll ab Oktober in den Regalen stehen.

(Marcel Petritz)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang