Handys

IFA: Microsoft stellt Lumia 730, 735 und 830 vor

Smartphone-Offensive zur IFA: Mit den Windows-Phones Lumia 730, 735 und 830 hat Microsoft gleich drei neue Modelle vorgestellt, die vor allem durch ihren günstigen Preis punkten sollen.

04.09.2014, 14:42 Uhr
Microsoft© Microsoft

Anlässlich der IFA lässt Microsoft es sich natürlich nicht nehmen, auch neue Smartphones vorzustellen: Mit dem Lumia 730, Lumia 735 und dem Lumia 830 stellen die Redmonder gleich drei neue Windows-Smartphones vor.

"Selfie-Phone": Dual-SIM oder LTE?

Die mit Windows 8.1 Phone ausgestatteten Mittelklasse-Modelle Lumia 730 und 735 sind technisch fast identisch und werden von Microsoft ausdrücklich als "Selfie-Phone" vermarktet, dementsprechend fällt auch die Auflösung der Frontkamera mit 5 Megapixeln überdurchschnittlich hoch aus. Eine Hardware-Entwicklung, die sich "dank" des Selfie-Trends wohl fortsetzen wird. Das 4,7 Zoll große Display liefert 1.280 x 720 Pixel. Die rückseitige Kamera löst mit 6,7 Megapixeln aus.

Beide Modelle verfügen über einen Snapdragon 400 Quadcore-Prozessor mit 1,2 Gigahertz, einem Gigabyte (GB) RAM sowie 8 GB Flash-Speicher, microSD-Karten werden unterstützt. Die Akkukapazität beträgt 2.200 mAh. Die Maße betragen 134,7 x 68,5 x 8,7 Millimeter bei einem Gewicht von 130,4 Gramm (730) respektive 134,3 Gramm beim 735.

Die kleinen Unterschiede

Nun zu den kleinen Differenzen: Das Lumia 730 kann bei Bedarf mit zwei SIM-Karten bestückt werden, das kann das Lumia 735 zwar nicht, funkt dafür aber im 4G-Netz (LTE) und kann zudem per Qi-Standard auch kabellos aufgeladen werden. Beide Varianten beherrschen übrigens auch NFC.

Lumia 830 ergänzt Portfolio

Das Lumia 830 unterscheidet sich vor allem in der Größe (139,4 x 70,7 x 8,5 Millimeter) und der Kamera. Das 5 Zoll große Windows-Phone verfügt über die gleiche Display-Auflösung, die gleiche Kapazität, den gleichen Prozessor sowie RAM - lediglich den internen Speicher hat Microsoft auf 16 GB verdoppelt.

Die verbleibenden Reserven haben die Redmonder in die 10-Megapixel-Kamera mit Zeiss-Objektiv und optischem Bildstabilisator investiert. Wie das Lumia 735, unterstützt auch das Lumia 830 LTE den Qi-Standard und NFC.

Auch ein Update ist schon in Sicht: "Lumia Camera" soll als Update mit "Lumia Denim" im 4. Quartal ausgerollt werden, zunächst bedient Microsoft aber die Top-Modelle Lumia 930 und 1520. Lumia Camera soll unter anderem einen zügigeren Kamera-Start, eine schnellere Bilderfassung und Videos in 4K-Qualität ermöglichen.

Preise und Verfügbarkeit

Alle drei Modelle werden in den nächsten Wochen in den Handel kommen. Das Lumia 730 Dual-SIM soll 199 Euro kosten, für das Lumia 735 LTE werden 219 Euro fällig. Für das Lumia 830 hat Microsoft 330 Euro als unverbindliche Preisempfehlung veranschlagt. Als Farben stehen Orange, Grün, Weiß und Dark Grey zur Auswahl.

(Marcel Petritz)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang