News

IBM erneut Unternehmen mit den meisten Patenten

Der US-Konzern führte 2009 zum 17. Mal hintereinander die Top 10 der Unternehmen mit den meisten Erfindungen an. Mit 4.914 Patenten war 2009 zudem ein Rekordjahr für IBM.

17.01.2010, 13:01 Uhr
Browser© Diego Cervo / Fotolia.com

Daniel Düsentrieb muss ein IBM-Mitarbeiter sein. Denn die eifrigen Tüftler des US-Konzerns haben IBM bereits zum 17. Mal hintereinander zum erfindungsreichsten Unternehmen der Welt gemacht. Im vergangenen Jahr zählte IBM 4.914 US-Patente. Dies sei nach Unternehmensangaben eine in der Wirtschaft bisher noch nie dagewesene Zahl von Erfindungen.
Vorsprung vor der Konkurrenz
Andere Unternehmen lässt IBM mit seinem Erfindungsreichtum dabei weit hinter sich. Auf Platz zwei folgte Samsung mit 3.611 US-Patenten, Microsoft kam mit 2.906 Patenten im vergangenen Jahr auf Rang 3. IBM setzte unter anderem auch auf seine internationalen Forschungsstandpunkte: Aus dem deutschen IBM Forschungs- und Entwicklungszentrum in Böblingen stammten 2009 mehr als 150 Neuentwicklungen, die in den USA patentiert wurden. Außerdem hat IBM mehr als 4.000 technische Erfindungen ohne Patentschutz veröffentlicht. Bereits vor Jahren hatte der IT-Konzern versprochen, zu bestimmten Erfindungen technische Dokumentationen für jedermann frei verfügbar zu machen. Damit sollten weitere Innovationen gefördert werden.
Mit Kunden will IBM künftig sein Wissen über das Patent-Management und die Programme zur Verwaltung der 30.000 US-Patente des Hightech-Unternehmens teilen und damit deren eigene Innovationsstrategie fördern.
Die Top Ten der Unternehmen mit den meisten US-Patenten in 2009:
Quelle: IBM

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang