News

IbC: KIMsurf.de verkauft Einwahlnummern an Paixas

Mit Wirkung zum 1. Oktober hat KIMsurf.de insgesamt acht Internet-by-Call-Einwahlnummern an die Paixas GmbH verkauft.

05.10.2007, 12:07 Uhr
Tastatur© peshkova / Fotolia.com

Wie die KIM Net Beteiligungs- GmbH, Anbieter der Marke KIMsurf.de, am Freitag mitteilte, wurden insgesamt acht Einwahlrufnummern für die Schmalbandnutzung an die Paixas GmbH verkauft.
Ab 1.Oktober
Der Verkauf ist rückwirkend bereits zum 1. Oktober gültig. Zu den verkauften Einwahnummern zählen 019351920, 019256180, 019256181 sowie 019256190 bis einschließlich -6194. Die aktuellen Tarifinformationen sollen künftig bei Paixas einsehbar sein. Aktuell hält der neue Besitzer jedoch noch keinerlei Angaben zu den Zugängen bereit. Laut KIMsurf wurden nach dem Verkauf zwar keine Tarifänderungen durchgeführt, trotzdem kann ein solches Geschäft für die Schmalbandkunden schnell eine Preissteigerung bedeuten.
Dies zeigte sich in der Vergangenheit zum Beispiel im Fall der ehemaligen Lycos-Kunden: Nach dem Verkauf der Schmalbandsparte an Paixas wurden die Konditionen für die Internet-Einwahl erhöht, was für die unwissenden Nutzer überteuerte Rechnungen zur Folge hatte. Nachträglich wurde jedoch eine automatische Rückerstattung der zu hohen Beträge zugesichert.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang