News

IbC: Flashnet verändert günstigsten Tarif

Nur eine Woche, nachdem Flashstar zum günstigsten Ganztags-Tarif ohne Einwahlgebühr mutierte, beendet Flashnet den Einheitspreis.

24.08.2009, 17:35 Uhr
Tastatur© peshkova / Fotolia.com

Nicht nur AC11 ändert zum 25. August ein paar Preise. Auch der Internet-by-Call-Anbieter Flashnet hat sich den Dienstag ausgesucht, um am Tarif-Portfolio zu schrauben.
Änderungen am Aktionstarif
Die größte Änderung betrifft Flashstar, der erst vor einer Woche zum günstigsten Ganztags-Tarif ohne Einwahlgebühr mutierte. Künftig gilt der Preis von 0,08 Cent pro Minute nur noch zwischen 22 und 0 Uhr, in den übrigen 22 Stunden werden 11,75 Cent fällig. Darüber hinaus bringt Flashnet eine Einwahlgebühr in Höhe von 3,25 Cent ins Spiel. Nebenbei verdoppeln sich noch die Kosten für die Tarife Fair 1, 2 und 3, die unter alster24 angeboten werden, auf 9,99 Cent.
Flashnet rechnet die Tarife über die Telefonrechnung der Deutschen Telekom ab.
Tarif-Agent: Keine Änderung verpassen!
Über Preisänderungen von Internet-by-Call-Tarifen informiert auch der onlinekosten.de Tarif-Agent. Wer sich dort anmeldet, erfährt die Neuigkeiten zu seinen Lieblingstarifen per E-Mail. Erfasst werden auch kleinere Änderungen, die nicht per Newsmeldung kommuniziert werden.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang