Zukunftsvision

Hyundai will Lufttaxi für Uber-Plattform bauen

Hyundai hat auf der CES ein Projekt zum Bau eines eigenen Lufttaxis angekündigt, das in großer Stückzahl produziert werden soll. Die Lufttaxis sollen künftig auf der Plattform von Uber zum Einsatz kommen.

Jörg Schamberg, 07.01.2020, 10:46 Uhr (Quelle: DPA)
Hydunai LufttaxiLufttaxis: So stellt sich Hyundai die Zukunftsvision der Mobilität in der Stadt vor.© Hyundai

Der südkoreanische Autobauer Hyundai will künftig auch ein Lufttaxi bauen. Das Fluggerät soll vier Passagieren und einem Piloten Platz bieten und auf der Lufttaxi-Plattform des Fahrdienst-Vermittlers Uber eingesetzt werden. Die an eine Riesen-Drohne erinnernden Maschinen sollen in "Größenordnungen der Autoindustrie" produziert werden, wie Hyundai-Manager Youngcho Chi auf der Technik-Messe CES in Las Vegas sagte. Das Hyundai-Lufttaxi mit Elektromotoren werde deutlich leiser als ein Hubschrauber fliegen und auch ein Fallschirm-System zur sicheren Landung in Notsituationen haben, hieß es.

Uber plant kommerziellen Start der Lufttaxi-Plattform Elevate für 2023

Uber entwickelt schon seit mehreren Jahren die Lufttaxi-Plattform Elevate, auf der Fluggeräte verschiedener Hersteller eingesetzt werden sollen. Der kommerzielle Start von Elevate in ersten Städten wird für 2023 angepeilt.

Auf der CES stellte Hyundai auch das Konzept des Mehrzweck-Fahrzeugs S-Link vor, das autonom Menschen und Güter transportieren soll, aber auch als mobiles Geschäft, Büro oder Hotelzimmer dienen soll. Eine ähnliche Vision hatte vor zwei Jahren schon Toyota auf der CES präsentiert.

Günstige Handytarife finden
Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per Notify direkt auf dem Handy. Newsletter per Notify Newsletter per Mail
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup