News

"Hybrid Cloud": Host Europe startet flexible Cloud-Server für Unternehmen

Host Europe hat eine neue Cloud-Hosting-Lösung größere Unternehmen vorgestellt, mit der sich Lastspitzen flexibel abfangen lassen. Die "Hybrid Cloud" ist vor allem als Alternative zu einem festen Kontingent an herkömmlichen Managed Servern vorgesehen und soll helfen, Kosten zu sparen.

17.05.2013, 14:53 Uhr
Internet© rajareddy / Fotolia.com

Host Europe hat eine neue Cloud-Hosting-Lösung größere Unternehmen mit umfangreichen Internetpräsenzen vorgestellt, mit der sich Lastspitzen flexibel abfangen lassen. Die "Hybrid Cloud" ist vor allem als Alternative zu einem festen Kontingent an herkömmlichen Managed Servern vorgesehen und bietet ein aus vier Tarifen wählbares Basisrepertoire an Ressourcen, das über die Virtualisierungslösung VMware vSphere je nach Bedarf auf mehrere virtuellen Maschinen aufgeteilt werden kann.

Vier Pakete mit bis zu 4 TB Speicher

Alle Pakete sind ohne Setup-Gebühr bestellbar. Den Einstieg bildet die "Hybrid Cloud L" mit acht CPU-Kernen und 64 Gigabyte (GB) RAM zum monatlichen Grundpreis ab 716,85 Euro inklusive 100 GB Speicherplatz bei zwölf Monaten Mindestlaufzeit. Wer mehr Speicherkapazität benötigt, hat während des Buchungsprozesses die Möglichkeit, bis zu 4 Terabyte auszuwählen. Pro 100 GB werden dabei monatlich 17,85 Euro berechnet – insgesamt kommen damit bis zu 714 Euro pro Monat hinzu. Wird zudem eine kurze Vertragslaufzeit von lediglich einem Monat gewünscht, steigt die Monatspauschale um weitere 100 Euro. Die kleinste Konfiguration mit monatlicher Kündbarkeit kostet somit 816,85 Euro monatlich; die Top-Ausführung mit 4 TB Speicherplatz schlägt je nach Laufzeit mit 1.413 beziehungsweise 1.513 Euro zu Buche.

Als zweite Variante ist die "Hybrid Cloud XL" im Angebot. Hier stehen 16 CPU-Kerne und 128 GB RAM zur Verfügung. Mit einer Mindestvertragslaufzeit von einem Jahr und 100 GB Speichervolumen kostet die zweitgrößte Lösung 1.156,85 Euro monatlich; mit 4 TB bereits 1.853 Euro. Wer eine monatliche Kündbarkeit wünscht, zahlt jeweils 160 Euro mehr. Noch mehr Leistung offeriert die "Hybrid Cloud XXL" mit 32 Prozessorkernen und 256 GB RAM. Die günstigste Kombination mit 100 GB Speicher und einem Jahr Laufzeit ist hier für 2.036,85 Euro erhältlich, bei einer Bestückung mit 4 TB sind insgesamt 2.733 Euro zu zahlen – jeweils 280 Euro müssen addiert werden, wenn eine lange Bindungsfrist unerwünscht ist.

Spitzentarif mit 64 CPU-Kernen und 512 GB RAM

Als Spitzentarif wird die "Hybrid Cloud MAX" mit 64 CPU-Kernen und 512 GB RAM vorgehalten. Preislich geht es dabei ebenfalls steil bergauf: Mit Mindestspeicherplatz und Ein-Jahres-Vertrag verlangt Host Europa 3.786,85 Euro, bei 4 TB Ablagefläche sind es 4.483 Euro monatlich. Für den Wegfall der Mindestlaufzeit werden jeweils 530 Euro pro Monat aufgeschlagen. Alle Cloud-Tarife sind mit 100 Megabit pro Sekunde angebunden, wobei in Spitzenzeiten kurzzeitig 500 Mbit/s eingeräumt werden. Der Traffic ist jeweils ebenso inklusive wie 16 IP-Adressen und ein Linux-OS.

Windows Server 2012 R2 ist gegen Aufpreis nutzbar; gleiches gilt für erweitere Backup- und Supportleistungen. Vorhandene Managed-Hosting-Umgebungen lassen sich ebenfalls eingliedern. Auf Wunsch ist Host Europe bei einer sinnvollen Aufteilung der Ressourcen behilflich. Weitere Informationen sind über die Anbieter-Homepage zugänglich. Kleinere Firmen mit deutlich geringeren Anforderungen an eine Cloud-Lösung finden etwa bei 1&1 (Dynamic Cloud Server), Strato (ServerCloud) oder domainfactory (JiffyBox) eine Reihe passender Alternativangebote.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang