Streit um LTE-Technologie

Huawei: Patentklage gegen Samsung eingereicht

Huawei greift Samsung mit einer Patentklage an: Das Unternehmen aus China sieht eine Verletzung seiner Patentrechte im Bereich des mobilen Highspeed-Standards LTE verletzt.

Marcel Petritz, 25.05.2016, 16:45 Uhr (Quelle: DPA)
Gericht© Corgarashu / Fotolia.com

San Francisco - Der chinesische Konzern Huawei heizt den Patentkonflikt in der Mobilfunk-Branche mit einer Klage gegen Handy-Weltmarktführer Samsung an. Der Netzwerk-Ausrüster und Smartphone-Anbieter wirft dem südkoreanischen Rivalen die Verletzung von elf Patenten im Zusammenhang mit dem schnellen Datenfunk-Standard LTE vor. Die Unternehmen konnten sich zuvor nicht auf eine Lizenzvereinbarung einigen.

Huawei: Samsung habe faires Angebot erhalten

Patente auf Technologien, die zu Standards gehören, müssen zu fairen Bedingungen und ohne Diskriminierung zur Verfügung gestellt werden. Huawei erklärte in der am späten Dienstag eingereichten Klage, Samsung habe ein faires Angebot erhalten.

In den vergangenen Jahren hatte es in der Mobilfunk-Industrie einen regelrechten Patentkrieg zwischen verschiedenen Anbietern gegeben, vor allem sorgte der heftige Streit zwischen Apple und Samsung für Schlagzeilen. Inzwischen sind die Konflikte abgeklungen, nachdem kein Unternehmen entscheidende Siege einfahren konnte.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang