Mit 10,8-Zoll-Display

Huawei MatePad Pro: Neues Premium-Tablet vorgestellt

Das neue Tablet MatePad Pro will Huawei im Frühling nach Deutschland bringen. Es bietet viel Leistung und verschiedene Ausstattungsvarianten. Der Einstieg ist ab 549 Euro möglich. Später wird wohl auch eine 5G-Version erhältlich sein.

Jörg Schamberg, 24.02.2020, 16:56 Uhr
Huawei MatePad Pro© Huawei

Trotz der abgesagten Mobilfunkmesse MWC hat Huawei am Montag seine Produktneuheiten präsentiert. Neben dem Mate Xs, dem zweiten Anlauf für ein faltbares 5G-Smartphone, hat der chinesische Hersteller unter anderem das neue Premium-Tablet MatePad Pro vorgestellt.

Großes 10,8-Zoll-Display - zunächst nur WLAN- oder LTE-Version

Das Tablet verfügt über ein 10,8 Zoll großes IPS-Display im 16:10-Format mit einer QHD-Auflösung von 2.500 x 1.600 Bildpunkten. Dank des Rahmens mit Magnesium-Legierung liegt das Gewicht bei 492 Gramm. Zum Einsatz kommt der neue Kirin 990-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 2,86 GHz – je nach Modell in Deutschland zunächst mit WLAN oder LTE. Es soll später aber auch ein MatePad Pro mit 5G-Unterstützung geben.

Das Kühlsystem des Tablets besteht laut Huawei aus zwölf Layern soll auch bei hoher Belastung für normale Temperaturen sorgen. Je nach gewählter Ausstattung stehen 6 GB oder 8 GB Arbeitsspeicher mit 256 GB oder 512 GB internem Speicherplatz zur Verfügung. Die Kamera auf der Rückseite löst mit 13 Megapixeln auf, die Frontkamera bietet eine Auflösung von 8 MP.

Drahtloses Laden und Lautsprecher von Harman Kardon

Der Akku kommt auf eine Kapazität von 7.250 mAh, eine schnelle Aufladung sei mit dem 20 W Netzteil möglich. Optional erhältlich ist ein SuperCharge-Netzteil mit 40 W. Nach Angaben von Huawei ist das MatePad Pro das weltweit erste Tablet, das sowohl drahtloses Laden sowie Reverse Wireless Charging unterstützt. Für guten Sound sorgt ein Lautsprecher von Harman Kardon und Histen 6.0-Support zur Steuerung von 3D-Stereosoundeffekten.

Das MatePad Pro erlaubt die Nutzung von Huawei Share zur Übertragung von Dateien per Drag and Drop zwischen Smartphone und Tablet. Dank Multi-Window-Funktion lassen sich gleichzeitig bis zu drei Apps nebeneinander nutzen. Im Desktop Modus sollen sich bis zu acht gleichzeitig geöffnete Apps oder Prozesse ausführen lassen. Dies soll ohne Beeinträchtigung der Performance realisierbar sein.

M-Pencil separat erhältlich - keine Google Apps an Bord

Die Bedienung des Tablets ist auch mit dem separat erhältlichen Huawei M-Pencil möglich. Wird der Stift an den Rand des Huawei MatePad Pro gehalten, so verbinden sich die beiden Geräte automatisch per Bluetooth miteinander. Auch das ebenfalls separat angebotene Smart Magnetic Keyboard lasse sich so einfach mit dem Tablet verbinden. Als Betriebssystem setzt Huawei bei dem MatePad Pro auf das auf Android 10.0 basierende EMUI 10.1.

Günstigste Version des MatePad Pro kostet 549 Euro

Das neue Huawei-Tablet soll ab April 2020 in Deutschland in den Farben Grün und Orange erhältlich sein. Laut Bericht von "Caschys Blog" startet das günstigste Modell mit 6 GB RAM, 128 GB Speicher und WLAN bei 549 Euro, für 649 Euro sind 8 GB RAM und 256 GB Speicher nutzbar. Im Set inklusive M-Pencil als Leder-Edition gibt es das Tablet für 749 Euro.

Für 50 Euro Aufpreis auf das jeweilige WLAN-Modell gibt es LTE mit 6 GB RAM und 128 GB Speicher für 599 Euro, 8 GB RAM und 256 GB Speicherplatz sind für 699 Euro erhältlich. Die 5G-Version soll 799 Euro (256 GB) oder 949 Euro (512 GB) kosten. Der M-Pencil schlägt separat mit 99 Euro zu Buche, das Keyboard mit 129 Euro.

Weiterführende Links
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup