Handys

HTC Tattoo - Android-Smartphone für Einsteiger

Für 339 Euro gibt es ein Android-Handy, das erstaunlich viel bietet. Unter anderem HSDPA- und WLAN-Unterstützung, aber auch GPS-Schnittstelle und 2,8-Zoll-Touchscreen.

08.09.2009, 10:00 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Zwar läuft die IFA in Berlin schon einige Tage, doch nicht immer werden Neuheiten zu Beginn einer Messe präsentiert. Das hat am Dienstag der Smartphone-Produzent HTC bewiesen und überraschend das neue Modell Tattoo aus dem Hut gezaubert. Das 106x55x14 Millimeter kleine und 108 Gramm leichte Gerät ist nach Hersteller-Angaben das perfekte Modell für den Einstieg in die Welt des Google-Betriebssystems Android und soll - um seinem Namen gerecht zu werden - die Möglichkeit bieten, das Gehäuse-Cover jederzeit individuell austauschen zu können.
Viel Inhalt...
Wer nun denkt, das HTC Tattoo biete kaum nennenswerte Extras, der irrt. Es wird von HTC als so genanntes "Fun Phone" vermarktet und ist über die integrierte Quadband-Antenne rund um den Erdball in GSM-Netzen einsetzbar. Darüber hinaus unterstützt es das mobile Internet auf Basis von EDGE, UMTS und HSDPA-Verbindungen. Im Downstream sind so bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) möglich, im Upload bis zu 384 Kilobit pro Sekunde (Kbit/s). Darüber hinaus muss niemand auf eine WLAN-Schnittstelle verzichten. Herzstück ist ein Qualcomm-Prozessor mit einer Taktung von 528 Megahertz.
Durch das Menü wird über eine Vier-Wege-Steuerwippe mit zusätzlichem Enter-Knopf navigiert. Darüber hinaus steht ein 2,8 Zoll großer Touchscreen zur Verfügung. Der interne Speicher setzt sich aus 512 Megabyte ROM und 256 Megabyte RAM zusammen. Eine Speichererweiterung auf Basis einer microSD-Karte ist jederzeit möglich. Für das Festhalten besonderer Momente können Tattoo-Nutzer auf eine 3,2-Megapixel-Kamera zurückgreifen. Ergänzend dazu wurden A-GPS-Empfänger, Bluetooth-Schnittstelle und Multimedia-Player integriert. Wer mag, kann einen 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss nutzen.
... für vergleichsweise kleines Geld
Die Gesprächszeit des HTC Tattoo soll nach Herstellerangaben bei bis zu 6,5 Stunden liegen, die Bereitschaftszeit bei maximal 21 Tagen. Gute Werte für ein Smartphone. Mit einer Einführung wird im Oktober zu einem Preis von - gemessen an den gelieferten Extras - durchaus fairen 339 Euro gerechnet. In Deutschland soll das Android-Smartphone bei Vodafone, E-Plus, o2 und im Fachhandel zu haben sein.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang