Handys

HTC One ab sofort in Deutschland zu haben

Aufgrund von Zulieferer-Schwierigkeiten musste HTC mehrfach den geplanten Rollout-Termin verschieben. Jetzt ist es offenbar so weit: Das HTC One erobert noch diese Woche den deutschen Mobilfunkmarkt, so der Hersteller.

25.03.2013, 19:25 Uhr
SMS schreiben© Andres Rodriguez / Fotolia.com

Das HTC One kommt nun doch noch im März 2013 auf den deutschen Markt. Es soll flächendeckend im Laufe dieser Woche bei allen Mobilfunkanbietern und im Fachhandel erhältlich sein, teilte der Hersteller am Montag mit. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 679 Euro, im Online-Handel ist es aktuell ab 584 Euro verfügbar. Parallel zu Deutschland wird der Markt in Taiwan und Großbritannien beliefert. Andere europäische Länder sollen bis Ende April nachziehen.

Starttermin mehrfach verschoben

Ursprünglich war der 15. März als Starttermin vorgesehen, dann war Ende März im Gespräch - doch auch dieser Termin drohte zu platzen, offiziell aufgrund von Zubehör-Lieferschwierigkeiten. Offenbar kann der Hersteller diese Deadline nun aber doch einhalten - zumindest hierzulande.

HTC hatte bei der Vorstellung des Smartphones Mitte Februar einen gleichzeitigen Start bei mehr als 185 Anbietern in mehr als 80 Ländern angekündigt. In Deutschland soll das HTC One unter anderem bei der Deutschen Telekom, Vodafone, den E-Plus-Marken, o2 und 1&1 erhältlich sein.

Das Design des Android-Smartphones fällt durch seine abgeschrägten Kanten und durch die Stereo-Lautsprecher ober- und unterhalb des Displays auf. Der 4,7-Zoll-Bildschirm bietet Full-HD-Auflösung, während im Inneren ein Quad-Core-Prozessor mit 1,7 Gigahertz-Taktung die Arbeit verrichtet. Internet-Ausflüge sind über LTE, sonst über HSPA+ möglich.

Der Mobilfunkambieter Vodafone will das HTC One nach eigenen Angaben ohne Vertrag für knapp 600 Euro anbieten, mit Vertrag wird es ab 49,90 Euro zu haben sein. Bei Base kostet es im Online-Vertrieb einmalig 49 Euro, hinzu kommen noch 24 mal 25 Euro. Insgesamt zahlt der Kunde also 649 Euro. Dieser Einmalpreis wird auch fällig, wenn man sich für das Telefon ohne Mobilfunkvertrag entscheidet. Bei einem Kauf im Base-Shop fällt ein Aufpreis in Höhe von 5 Euro pro Monat an.

Testbericht folgt

Unserer Redaktion liegt bereits ein Testgerät vor, das vor allem durch eine starke Performance überzeugen konnte. Mehr Details werden wir Ende dieser / Anfang kommender Woche in einem zugehörigen Testbericht veröffentlichen.

(Dorothee Monreal)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang