News

HTC: Gewinneinbruch wegen starker Konkurrenz

Die Smartphone-Erfolge von Samsung und Apple blieben nicht ohne Folgen für HTC. Im Schlussquartal fiel der Gewinn des Konzerns aus Taiwan um 26 Prozent.

06.01.2012, 16:27 Uhr (Quelle: DPA)
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Der Erfolg der Samsung-Smartphones und des neuen iPhone drückt auf die Zahlen des Konkurrenten HTC. Der Gewinn des Konzerns aus Taiwan brach im Schlussquartal 2011 um gut ein Viertel ein.

Erster Knick für HTC-Wachstumsgeschichte

Nach stetem Wachstum in den vergangenen Jahren fiel er im Jahresvergleich um 26 Prozent auf 11 Milliarden Taiwan-Dollar (285 Millionen Euro), wie HTC am Freitag mitteilte. Der Umsatz gab um 2,5 Prozent auf gut 101,4 Milliarden Taiwan-Dollar (2,6 Milliarden Euro) nach.

Die Wachstumsgeschichte von HTC bekommt damit den ersten Knick seit langem. Erst im dritten Quartal hatte sich der Konzern aus Taiwan überraschend an die Spitze im amerikanischen Smartphone-Markt gesetzt, weil das Warten auf ein neues iPhone etliche Apple-Kunden vom Kauf eines neuen Telefons abgehalten hatte. Mit dem Start des iPhone 4S im Oktober ist Apple jedoch wieder groß im Geschäft.

Bei Samsung verkauft sich unter anderem die Galaxy-Serie stark, die Südkoreaner rechnen für das letzte Quartal 2011 mit einem operativen Gewinn in Rekordhöhe. Einige Branchenanalysten sehen den HTC-Absatz angesichts der Stärke der Rivalen auch in den kommenden Monaten unter Druck.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang