News

HTC Desire 320: Günstig-Handy ohne Überraschungen

Das HTC Desire 310 wendete sich an Mobilfunk-Einsteiger mit knappem Budget. Das neue HTC Desire 320 ebenso - mit mehr Flash-Speicher und einer aktuellen Android-Version kommt es Ende Januar für 149 Euro in die Ladenregale.

05.01.2015, 17:01 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Wenig Neues, aber immer noch preisgünstig: HTC bringt mit dem neuen Einsteiger-Smartphone HTC Desire 320 den Nachfolger seines HTC Desire 310 auf den Markt. Vieles bleibt beim alten: Der Quad-Core-Prozessor mit 1,3 Gigahertz Taktung ist ebenso weiterhin an Bord wie das 4,5 Zoll Touchscreen-Display mit 854 x 480 - Pixel-Auflösung. Der Neuling bringt mit Android 4.4 (Kitkat) ein aktuelleres Betriebssystem mit und bietet mit 8 Gigabyte immerhin doppelt so viel Speicherplatz wie sein Vorgänger.

Kreativ-Videofunktion für selbstgebaute Kurzfilme

Den 1,3 Gigahertz schnellen Prozessor mit vier Kernen flankieren 1 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher und ein 4 GB großer Hauptspeicher. Dieser kann über eine Micro-SD-Karte erweitert werden, die bis zu 32 GB fassen darf, denn im Gerätespeicher liegen Betriebssystem und Anwendungen sowie je nach Einstellung auch Videos, Bilder, Musik und andere persönliche Daten.

Ins Internet geht es via HSPA oder über WLAN nach dem aktuellen 802.11ac-Standard. Zur weiteren Ausstattung gehören Bluetooth 4.0, GPS, eine 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite sowie eine Zweitkamera für Videochats auf der Frontseite mit 1.920 x 1.080 Pixel Auflösung.

Mit der Video Highlight Funktion können die Nutzer nach HTC-Angaben kreative Kurzfilme aus den Aufnahmen zusammenstellen. Dazu werden die besten Fotos und Videos ausgewählt, in die gewünschte Reihenfolge gebracht und mit der Lieblingsmusik hinterlegt.

In Grau und Weiß ab Ende Januar zu haben

HTC BlinkFeed sortiert aktuelle Nachrichten und Status-Updates von Freunden bei Facebook und Twitter. Die Anwender können Beiträge auch im WLAN-Modus herunterladen und unterwegs im offline-Modus lesen, ohne den Datentarif zu belasten.

145 Gramm wiegt das Günstig-Smartphone, das nach Herstellerangaben 30 Tage Standby- und knapp 29 Tage Sprechzeit mitbringt. Ab Ende Januar ist es in den Farben Dark Gray und Vanilla White in Deutschland und Österreich für 149 Euro im Handel. In der Schweiz gehen 169 Franken über die Ladentheke.

(Dorothee Monreal)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang