News

HP DataPass: Erste HP-Notebooks mit Inklusivdaten

Wer unterwegs mit Notebook oder Tablet online gehen möchte, achtet beim Kauf darauf, dass ein Mobilfunk-Modul eingebaut ist. Hewlett-Packard (HP) liefert bei einigen Modellen jetzt sogar den Internetzugang selbst mit - in Form des Dienstes HP DataPass mit 200 Megabyte Inklusivdaten.

04.11.2014, 09:52 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Wer unterwegs mit Notebook oder Tablet online gehen möchte, achtet beim Kauf darauf, dass ein Mobilfunk-Modul eingebaut ist. Hewlett-Packard (HP) liefert bei einigen Modellen jetzt sogar den Internetzugang selbst mit - in Form von 200 Megabyte Inklusivdaten.

Nur bei einigen Modellen

Der Dienst HP DataPass steht beim Kauf des HP Stream 8, HP Stream 11, HP Stream 11 x360, HP Pavilion 11 x360 oder HP Slate 10 Plus zur Verfügung. Der Nutzer muss keinen eigenen Vertrag mit dem Mobilfunkanbieter abschließen, HP hat dies bereits getan.

Die 200 MB pro Monat stehen zwei Jahre lang zur freien Verfügung. Die Option lässt sich auch verlängern. Nach Rechnung von HP sollen sich damit bis zu 300 Webseiten aufrufen, 2.000 E-Mails lesen oder bis zu 1.200 Kilometer weit navigieren lassen.

Mehr Datenvolumen

Das Besondere an HP DataPass ist, dass sich die 200 Megabyte auch im Ausland nutzen lassen - allerdings nur in Großbritannien, Dänemark, Schweden, Irland, Österreich, Italien, Frankreich, Spanien und in der Schweiz. Roaminggebühren fallen dann nicht an.

Wem die 200 Megabyte pro Monat nicht reichen, hat zwei Möglichkeiten. Das monatliche Datenvolumen lässt sich generell erhöhen - 1 GB für 10,90 Euro, 2 GB für 19,90 Euro oder 5 GB für 49,90 Euro.

Der Nutzer kann aber auch im Bedarfsfall nur für den aktuellen Monat zusätzliches Datenvolumen ordern. Bei dieser Top-up-Option werden 9,90 Euro für 500 MB, 11,90 Euro für 1 GB, 20,90 Euro für 2 GB oder 99,90 Euro für 15 GB berechnet.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang