News

Hosting-Schnäppchen: Rabatte und Specials im März (Update)

Auch im März locken viele Webhoster mit neuen Tarifen, Sonderaktionen oder Rabatten. Eine Auswahl der interessantesten Angebote und Schnäppchen bietet unsere regelmäßige Monatsübersicht.

Internet© Anterovium / Fotolia.com

Viele Webhoster locken im Monatstakt mit neuen Sonderaktionen oder legen regelmäßig Rabatte auf. Eine Auswahl der interessantesten Angebote und Schnäppchen bietet unsere regelmäßige Monatsübersicht. Im März steht dabei nicht zuletzt die CeBIT im Fokus - inklusive entsprechender Tarif-Specials. Wie üblich richtet sich die Zusammenstellung vorwiegend an Privatkunden, Selbstständige und kleinere Unternehmen.

Übersicht

1. 1blu: Homepage-Special zur CeBIT
2. Candan: .de-Domain-Aktion
3. Contabo: Gameserver vorgestellt
4. domainfactory: Hosting-Features ohne Aufpreis
5. EUserv: Setup-Kosten sparen
6. goneo: Bis zu 100 GB Gratis-Speicher
7. Hetzner Online: Neuer Root Server
8. netcup: Zahlreiche Sonderangebote
9. Serverloft: Neuer Server zum Sparpreis
10. Strato: HiDrive für 1 Euro pro Jahr

1blu startet mit einem äußerst attraktiven CeBIT-Spezialangebot in den März: Die nur bis Monatsende erhältliche "1blu-Homepage 2in1" kostet dauerhaft 2,89 Euro monatlich und vereint einen Webspace-Tarif mit einer zusätzlichen Online-Festplatte. Das für professionelle Anforderungen konzipierte Homepage-Paket beinhaltet 50 Gigabyte (GB) Speicherplatz, vier .de-Domains, Traffic-Flat sowie eine unbegrenzte Zahl an FTP-Accounts und E-Mail-Postfächern. Ebenfalls inklusive sind 50 MySQL-Datenbanken, Cron-Jobs, SSL-Proxy sowie umfangreiche Skriptsprachen-Unterstützung. Der Cloud-Speicher verfügt über eine Kapazität von 100 GB, drei Benutzerkonten, FTP-Zugang, Sharing-Funktion, Ordner-Freigabe, Multi-Dateiupload und Traffic-Flat. Die Mindestlaufzeit des Kombi-Pakets beträgt sechs Monate. Es gibt keine Einrichtungskosten.

Bis Ende März in die Verlängerung geht zudem die "Server-Offensive". Jeder 1blu-Server - das Modell "DedicatedServer XP" ausgenommen - ist daher weiterhin sechs Monate für 1 Euro monatlich zu haben. Gewährt wird der Nachlass allerdings jeweils nur bei Wahl einer einjährigen Vertragslaufzeit. Nach Ablauf des Rabattzeitraums steigt die Grundgebühr wieder auf das reguläre Niveau. Einrichtungskosten fallen nicht an. Auch diverse "Homepage"- und "Performance"-Tarife sind noch bis Monatsende mit Preisabschlägen erhältlich. Zudem steht bei vielen Homepage-Tarifen ab sofort deutlich mehr Webspace zur Verfügung - auch für Bestandskunden. Das Einsteiger-Angebot "1blu-Homepage A" etwa kann derzeit in der ersten Vertragslaufzeit von zwölf Monaten komplett kostenlos genutzt werden - vorbehaltlich einer Einrichtungsgebühr von 4,90 Euro. Der Tarif beinhaltet unverändert 500 Megabyte (MB) Speicherplatz, Traffic-Flat, zwei FTP-Accounts, 30 E-Mail-Postfächer sowie eine Domain und kostet damit umgerechnet monatlich rund 41 Cent. Da allerdings PHP- und MySQL-Unterstützung fehlen, ist die "1blu-Homepage A" nicht für eine Installation von Blog-Software oder Content Management Systemen (CMS) geeignet.

Kostenloser Extra-Speicher auch für Bestandskunden

Extra-Speicher gibt es hingegen bei der 1blu-Homepage Pro für 2,90 Euro monatlich. Statt 1,5 sind nun 6 GB inklusive. Das Paket "1blu-Homepage Power" bietet nun 8 statt 2 GB. Zusätzlich ist es in der ersten Vertragsperiode günstiger zu haben: Neukunden zahlen dabei ein Jahr lediglich 1 Euro statt 3,90 Euro monatlich. Mit dabei sind zwei Inklusiv-Domains, Traffic-Flat, fünf FTP-Accounts, PHP5-Unterstützung sowie zehn MySQL-Datenbanken. Bei Vertragsabschluss verlangt 1blu eine Bereitstellungspauschale von 9,90 Euro. Wer sich für die Angebote "Homepage Professional" und "Homepage ProPlus" zu 5,90 beziehungsweise 7,90 Euro monatlich entscheidet, erhält ab sofort 12 und 15 statt 5 und 8 GB Speicherplatz. Mehr zum gleichen Preis gibt es auch bei der "Homepage Unlimited". Hier lassen sich nun 55 statt 50 GB mit Daten belegen. Darüber hinaus ist das Paket bis Monatsende für lediglich 1 Euro pro Monat buchbar. Der Nachlass gilt für die ersten sechs Monate. Danach werden monatlich 9,90 Euro fällig. Zur weiteren Ausstattung zählen vier Inklusiv-Domains, Traffic-Pauschale, eine unbegrenzte Zahl an FTP-Accounts und E-Mail-Postfächer sowie 50 MySQL-Datenbanken. Die Einrichtung ist kostenfrei.

Noch mehr Leistung bieten nur die "Performance"-Pakete. Hier ist das "1blu-Performance-Paket-L" mit 60 GB Speicherplatz, 10-Mbit/s-Mindestbandbreite, drei Inklusiv-Domains, unbegrenztem Traffic sowie nicht limitierten MySQL-Datenbanken, FTP-Accounts und E-Mail-Postfächern in der ersten Vertragslaufzeit von drei Monaten für lediglich 1 Euro monatlich buchbar. Anschließend steigt der Preis auf 12,90 Euro. Setup-Kosten fallen nicht an. Sparen lässt sich auch bei Buchung der Online-Festplatte 1blu-Drive "Power". Wer sich für mindestens ein Jahr bindet, zahlt in den ersten sechs Monaten lediglich 1 statt 4,90 Euro. Auch die Setup-Gebühr entfällt. Die Ausstattung umfasst 100 GB Speicherplatz, 3 Nutzerkonten, WebDAV-Zugang und Backup-Funktion. Weitere Informationen sind über die 1blu-Homepage abrufbar.

Candan hat im März eine Domain-Aktion aufgelegt. Jede neu registrierte als auch zu Candan umgezogene .de-Adresse ist dabei dauerhaft für 25 statt 65 Cent erhältlich. Das Special gilt für alle Buchungen, die aus IP-CONF unter "Domain/Bestellen" ausgeführt werden.

Für Bestandskunden mit einem Webspace-Tarif offeriert Candan zudem ein weiteres Sonderangebot. Gegen Zahlung von einmalig 10 Euro lässt sich ein aktuell genutztes Homepage-Paket dauerhaft um 2 GB Speicherplatz, Traffic-Flat und 100 E-Mail-Adressen mit POP3-Zugang erweitern. Bestellungen sind über IP-CONF, "Tarif/Tarifbonus", möglich. Weitere Informationen bietet die Candan-Homepage.

Contabo, ehemals Giga-Hosting, hat ab sofort drei Gameserver mit Intel-Core-i7-CPU, bis zu 64 GB RAM, Traffic-Flat und Gigabit-Port im Angebot, die jeweils ligabereit ausgeliefert werden und via Game Switch einen flexiblen Wechsel zwischen allen verfügbaren Spielen ermöglichen. Der "Clan Server" beinhaltet dabei Ego-Shooter-Titel wie Call of Duty 4, Counter-Strike oder Half-Life 2, kann mit 10 bis 32 Spieler-Slots gebucht werden und ist ab 3,99 Euro monatlich erhältlich. Ab 5,69 Euro pro Monat wird der nahezu baugleiche, aber öffentlich zugängliche "Public Server" offeriert.

Als dritte Variante steht der "Minecraft Server" für das gleichnamige Multiplayer-Spiel zur Wahl. Das Modell kommt mit bis zu 200 Spieler-Slots und ist ab 2,37 Euro monatlich zu haben. Alle Server lassen sich optional mit Teamspeak-3-Slots ausrüsten und bieten ein eigenes Webinterface. Anlässlich der Markteinführung hat der Webhoster zudem einen befristeten Sonderrabatt aufgelegt. So entfällt nicht nur die Einrichtungsgebühr, auch können die Server mit Contabo-Branding geordert werden, wofür im Gegenzug ein günstigerer Slot-Preis berechnet wird. Weitere Informationen sind über die Anbieter-Homepage zugänglich.

Noch bis Ende März hat der Münchener Webhoster domainfactory ein Rabatt-Special bei seinen "ManagedHosting Pro"-Tarifen im Programm: So sind zahlreiche Features in den flexibel konfigurierbaren und monatlich kündbaren Paketen ein Jahr ohne Aufpreis nutzbar. Auch die reguläre Einrichtungsgebühr von 9,95 Euro entfällt. Im Rahmen der Aktion ohne Zusatzkosten erhältlich sind 100 GB Webspace und 100 GB Mail-Speicher im Wert von je 4 Euro monatlich, das Leistungs-Upgrade "3-Sterne-Performance (13 Kunden/CPU-Kern)" zu 15 Euro monatlich sowie der "PremiumVIP"-Service, der regulär mit 10 Euro im Monat zu Buche schlägt.

Ebenfalls vergünstigt zu haben sind Domains mit den Endungen .de, .eu, .info und .at. Während neu registrierte .info--Adressen noch bis Monatsende im ersten Jahr für monatlich 0,59 statt 1,19 Euro zu haben sind, sparen Nutzer von .de und .eu immerhin jeweils 10 Cent und zahlen zwölf Monate lang 0,49 beziehungsweise 0,89 Euro pro Domain statt 0,59 und 0,99 Euro. Bei .at sinkt der monatliche Preis im ersten Jahr von 1,49 auf 1,29 Euro.

Freuen dürfen sich auch Neukunden, die sich im März für die Cloud-Server-Lösung Jiffybox entscheiden. Hier verschenkt domainfactory jeweils 50 Euro Startguthaben, das mit den laufenden Kosten in den ersten sechs Monaten verrechnet wird. Weitere Details sind über die Homepage von domainfactory abrufbar.

Der Thüringer Webhoster EUserv verlängert diverse Rabatte für Domain-Kunden in den März. Wie bereits in den Vormonaten sinkt dabei die Setup-Gebühr in allen "Domain Basic"-Tarifen. Allerdings fällt die Ersparnis nun geringer aus: Statt 8,99 sind im März noch 4,99 Euro zu zahlen. Unverändert komplett gestrichen wird hingegen das Bereitstellungsentgelt in den "Domain Pro"-Paketen.

Die monatlichen Kosten für die "Basic"-Variante beginnen inklusive .de-Domain bei 29 Cent, in den "Domain Pro"-Paketen sind je nach gewählter Endung pro Monat mindestens 69 Cent (.de-Domain) zu zahlen. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt in der Regel ein Jahr, in einigen Fällen 24 Monate. Speicherplatz ist in den Domain-Tarifen generell nicht enthalten und muss extra gebucht werden. Noch bis 20. März in Restbeständen zu haben sind darüber hinaus die streng limitierten "Winter-Server 2013" - ausgenommen das bereits vergriffene "Classic"-Modell. Weitere Informationen sind unter www.euserv.de abrufbar.

Seit Mitte Januar hat der Mindener Webhoster goneo eine kostenfreie Online-Festplatte im Programm. Der "goneoCloud free" getaufte Cloud-Speicher bietet eine Kapazität von mindestens 10 GB und ist durch Einladung weiterer Nutzer erweiterbar. Ursprünglich gewährte goneo dabei maximal 5 GB zusätzlichen Speicherplatz. Seit kurzem kann das Grundkontingent aber deutlich stärker aufgerüstet werden: Bis zu 90 GB Extra-Speicher lassen sich ergattern - kostenlos. Weitere Informationen bietet die goneo-Homepage.

Hetzner Online schickt im März einen neuen Root Server mit Dell-Hardware ins Rennen. Der "Dell PowerEdge R720" verfügt über zwei Sechskern-CPUs vom Typ Intel Xeon E5-2620, 128 GB DDR3-RAM (ECC) und zwei SAS-Festplatten mit je 600 GB Speicherplatz. Ebenfalls inklusive sind eine IPv4-Adresse, Gigabit-Port und 100 GB Backup-Speicher.

Die Traffic-Flat umfasst monatlich bis 10 Terabyte (TB) ausgehendes Datenvolumen bei voller Transfergeschwindigkeit von 1 Gigabit pro Sekunde (Gbit/s), anschließend wird die Anbindung temporär auf 10 Megabit pro Sekunde ausgebremst. Eingehender und interner Traffic werden nicht eingerechnet. Der Monatspreis beträgt 349 Euro; für die Einrichtung werden 199 Euro fällig. Es gibt keine Mindestvertragslaufzeit. Weitere Informationen sind unter www.hetzner.de zugänglich.

Auch im März hat netcup wie üblich einige Specials zu bieten. Dazu zählt weiterhin der Tarif "Business S" für 1,11 Euro monatlich. Dieser ist vorerst nur als befristetes Aktionsangebot zu haben und beinhaltet 1 GB Webspace, eine .de-Domain, Traffic-Flat, 10 Postfächer mit 1 GB Mail-Speicher, 10 FTP-Accounts sowie die gleiche Anzahl an MySQL-Datenbanken und Cronjobs. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt zwölf Monate, es gibt keine Einrichtungskosten.

Nachlässe bietet netcup außerdem unverändert bei seiner neuen Groupware-Lösung, mit der sich E-Mails, Termine und Kontakte mit mehreren Nutzern zentral verwalten und synchronisieren lassen. Vier Tarife zu Preisen von 0,99 bis 19,99 Euro monatlich stehen zur Auswahl (Starter, Family, Small Business, Big Company), wobei die Grundgebühr im ersten Monat nicht berechnet wird. Es gibt keine Einrichtungsgebühr, die Mindestlaufzeit liegt jeweils bei einem bis zwölf Monaten.

Ebenfalls günstiger zu haben sind neu registrierte Domains mit den Endungen .pro und .de. Bei .pro-Domains verzichtet netcup in den ersten zwölf Monaten auf ein Drittel der üblichen Jahresgebühr von 18 Euro. Erhältlich ist diese Adressendung allerdings ausschließlich mit gewerblichem Nachweis. Domains mit dem Kürzel .de sind hingegen frei verfügbar und lassen sich bereits für 26 Cent pro Monat buchen - zuzüglich 5 Euro Setup-Gebühr. Ohne Einrichtungspauschale werden 42 Cent monatlich fällig. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt zwölf Monate.

Der Hürther Webhoster serverloft bietet Kunden bei Neubestellung eines dedizierten Servers ab sofort die Möglichkeit, einen eigenen Gigabit-Port zu buchen. Wer den 1-Gbit/s-Uplink während der Einführungsphase ordert, spart zudem dauerhaft monatlich 15 Euro: Statt 34,90 kostet dieser aktuell lediglich 19,90 Euro pro Monat.

Darüber hinaus hat serverloft mit dem PerfectServer XXL Xeon 4.0 ab sofort ein neues Server-Modell mit zwei Intel-Xeon-CPUs (E5-2420) und insgesamt zwölf Kernen, 32 GB DDR3-RAM (ECC) im Angebot, 2 Terabyte (TB) Speicherplatz (RAID 1) und 20 TB Inklusiv-Traffic. Die monatliche Grundgebühr beträgt aktuell vergünstigte 199 Euro, der reguläre Monatspreis 209 Euro. Hinzu kommt eine Einrichtungsgebühr von 149 Euro oder wahlweise ein Aufschlag von 10 Euro monatlich. Die Mindestlaufzeit liegt bei einem Monat. Weitere Informationen zu Kosten und Konditionen bietet die serverloft-Homepage.

Hinweis: Die PlusServer AG und ihre Tochtergesellschaften sind - wie onlinekosten.de - Beteiligungen der Bellaxa AG.

Auch Strato hat anlässlich der CeBIT wieder ein Tarif-Special aufgelegt und offeriert den Online-Speicher HiDrive mit 100 GB bis Ende März zum Sonderpreis von 1 Euro pro Jahr. Anschließend steigt die Grundgebühr auf monatlich 6,90 Euro. Die Mindestlaufzeit beträgt zwölf Monate. Wer das Angebot wahrnimmt, hat ebenfalls Gelegenheit, die neue "Share Gallery"-Funktion zu testen. Diese ermöglicht es allen HiDrive-Nutzern ab sofort Webalben zu erstellen und per Link direkt mit Freunden oder Bekannten über Facebook sowie per E-Mail zu teilen. Für Firmenkunden offeriert Strato die Cloud-Lösung "HiDrive Pro 1000" mit 1 Terabyte Speicherplatz, 20 Nutzer- und fünf Admin-Konten sowie Datenverschlüsselung, die in den ersten sechs Monaten zum reduzierten Preis von 19,95 Euro genutzt werden kann. Zusätzlich erhalten alle Kunden eine NAS-Box vom Typ "Synology Diskstation DS112j" mit 1TB Speicher exklusive Versandkosten von 6,90 Euro geschenkt. Ab dem siebten Monat werden für "HiDrive Pro 1000" monatlich 39,90 Euro fällig. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt zwei Jahre, es gibt keine Einrichtungsgebühr.

Darüber hinaus lockt Strato unverändert mit Sparangeboten bei diversen Tarifen. Mit Ausnahme des Einsteiger-Tarifes "PowerWeb Starter" sind etwa sämtliche Webhosting-Pakete in den ersten sechs Monaten entgeltfrei nutzbar. Einen Extra-Rabatt bieten die Berliner dabei allen Neukunden, die sich für das Homepage-Paket "PowerWeb Basic" mit vier Inklusiv-Domains, 10 GB Webspace, Traffic-Flat, PHP5-Unterstützung, zehn MySQL-Datenbanken und 500 E-Mail-Postfächern entscheiden. So sinkt die Monatspauschale nach Ablauf des Gratis-Zeitraums von 5,90 auf dauerhafte 4,99 Euro. Für die Einrichtung werden 8,60 Euro fällig.

Besondere Nachlass-Konditionen gelten zudem in der ersten Vertragsperiode von zwölf Monaten für neu registrierte Domains mit den Endungen .de, .info, .eu, .com.de, .com, .net, .org und .co. Während .de- und .info-Domains für monatlich 19 statt 29 beziehungsweise 99 Cent zu haben sind, verlangt Strato für .eu-Domains lediglich 29 statt 79 Cent. Bei .com.de sinkt der Monatspreis im ersten Jahr von 99 auf 49 Cent; .com, .net, .org sind hingegen für 59 statt 99 Cent erhältlich. Den größten Rabatt gibt es bei der Endung .co: Hier sinkt die reguläre Grundgebühr von 2,49 auf 0,79 Euro monatlich. Eine Einrichtungsgebühr fällt generell nicht an. Weitere Informationen bietet die Strato-Homepage.

(Christian Wolf)

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup