News

Hosting-Rabatte im September: Herbst-Schnäppchen

Viele Webhoster locken im Monatstakt mit neuen Sonderaktionen oder legen regelmäßig Rabatte auf. Eine Auswahl der interessantesten Angebote und Schnäppchen bietet unsere Hosting-Monatsübersicht.

03.09.2013, 19:39 Uhr
Browser© Diego Cervo / Fotolia.com

Viele Webhoster locken im Monatstakt mit neuen Sonderaktionen oder legen regelmäßig Rabatte auf. Eine Auswahl der interessantesten Angebote und Schnäppchen bietet unsere Monatsübersicht. Wie üblich richtet sich die Zusammenstellung vorwiegend an Privatkunden, Selbstständige und kleinere Unternehmen.

Übersicht

1. 1&1: Neue Hosting-Pakete
2. 1blu: Spezial-Tarif mit 100 GB Online-Speicher
3. Alfahosting: Diverse Rabatte
4. domainfactory: Hohe Domain-Rabatte
5. EUserv: Summer Server Sale 2013
6. Hetzner Online: Root Server ohne Setup-Gebühr
7. netcup: Root Server zum Spezialpreis
8. Server4You: Keine Setup-Gebühr bei Root Servern
9. Strato: IFA-Special - HiDrive für 1 Euro pro Jahr
10. Webspace-Verkauf: 10 Prozent Rabatt auf alles

1&1 begrüßt den September mit vier neuen Hosting-Paketen, die die bisherigen Tarife ersetzen. Die überarbeiteten Tarife bieten neu gewichtete Leistungsmerkmale zu teilweise reduzierten Preisen, sind ohne Einrichtungsgebühren buchbar und sollen vor allem bessere Konditionen für die Umsetzung anspruchsvoller Webprojekte bieten. Darüber hinaus hat 1&1 für die Hosting- und E-Business-Sparte fünf sogenannte "Prinzipien" entwickelt, die für alle Produkte gleichermaßen gelten und verbindliche Garantien bei Support, Verträgen und Sicherheit festschreiben. Zu diesen zählt ein 30-Tage-Rückgaberecht für gebuchte Pakete, für dessen Inanspruchnahme ein Anruf oder eine E-Mail genügen soll, eine generelle Wahlmöglichkeit bei der Länge der Vertragslaufzeiten sowie die Möglichkeit, monatlich ohne Laufzeitverlängerung entweder in ein besseres oder - bei sinkendem Bedarf - günstigeres Paket zu wechseln.

Die neue Hosting-Linie beginnt mit dem "Starter"-Tarif, das bis Ende Oktober für rund 2 Euro pro Monat bei einem Jahr Mindestlaufzeit erhältlich ist. Wer flexibel bleiben will, zahlt 4 Euro monatlich. Die Einstiegslösung bietet unter anderem 10 GB Webspace, zehn Postfächer sowie einen FTP-Zugang. Als zweites Paket platziert 1&1 den Tarif "Basic" mit einer monatlichen Grundgebühr von rund 4 Euro bei zwölf Monaten Laufzeit oder 7 Euro bei größtmöglicher Flexibilität. Enthalten sind eine aus mehreren Endungen wählbare Inklusiv-Domain, 50 Gigabyte (GB) Webspace, Traffic-Flatrate, 100 E-Mail-Postfächer und 20 MySQL-Datenbanken. Ab dieser Stufe ist es zudem möglich, insgesamt 40 "Click&Build"-Anwendungen mit wenigen Mausklicks zu installieren.

Zwei Modi stehen dafür zur Verfügung: Im sogenannten "Safe Mode" obliegen Wartung und Aktualisierungen vollständig 1&1. Auch hat der Nutzer hier nur die Wahl, seine Anwendungen mit vorgegebenen Plugins zu erweitern. Wer hingegen die vollständige Kontrolle beansprucht, kann jederzeit in den "Free Mode" wechseln. Dann ist der Anwender selbst für Updates und das Einspielen von Patches verantwortlich. Gleichzeitig gibt es keine Beschränkungen bei Plugins oder Themes – der Programmcode kann jederzeit individuell angepasst werden. Für höhere Ansprüche bietet 1&1 die Pakete "Unlimited" sowie "Unlimited Plus" zu Preisen ab 7 beziehungsweise 10 Euro. Hier mit dabei sind eine Domain sowie Webspace, Transfervolumen, E-Mail-Postfächer und MySQL-Datenbanken ohne Begrenzungen. "Unlimited Plus" verfügt zudem über 2 GB garantierten RAM für ressourcenhungrige Anwendungen. Weitere Informationen sind über die 1&1-Homepage abrufbar.

Bei 1blu steht der September im Zeichen zahlreicher Rabatte. Sparen lässt sich etwa bei Buchung der Hosting-Angebote "Homepage Power" und "Homepage Ultimate". Beide Pakete sind aktuell für 1 Euro pro Monat erhältlich. Bei der "Homepage Power" gilt die reduzierte Grundgebühr über die gesamte erste Vertragslaufzeit von einem Jahr; anschließend steigt der Preis auf 4,90 Euro monatlich. Der Tarif verfügt über 20 GB Online-Speicher, drei Domains, Traffic-Flat, 10 GB Webspace, zwölf MySQL-Datenbanken und acht FTP-Accounts. Die "Homepage Ultimate" ist in den ersten sechs Monaten der ebenfalls einjährigen Laufzeit vergünstigt nutzbar, danach gilt der reguläre Preis von 14,90 Euro monatlich. Das Premium-Paket bietet 60 GB Online-Speicher, ein SSL-Zertifikat, zehn Domains, 200 GB Webspace, Traffic-Flat sowie eine unbegrenzte Zahl an FTP- und MySQL-Accounts. Beide Tarife sind ohne Einrichtungskosten bestellbar.

Darüber hinaus schicken die Berliner bis Monatsende noch ein echtes Schnäppchen ins Rennen. Der nur im September buchbare Spezialtarif "1blu-Homepage Double" beinhaltet vier .de-Domains, 60 GB Webspace, Traffic-Flat, eine unbegrenzte Zahl an FTP-Accounts, 40 MySQL-Datenbanken sowie 40 GB E-Mail-Speicher. Ebenfalls an Bord sind unter anderem PHP5, SSI, Cron-Jobs, SSL-Proxy, Perl / CGI und Python. Besonderes Highlight des Pakets ist zudem ein Online-Speicher mit 100 GB Ablagefläche, drei Nutzerkonten und Traffic-Flatrate. Monatlich kostet die Zusammenstellung dauerhaft 2,49 Euro; es gibt keine Einrichtungsgebühr. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt sechs Monate.

Im Server-Bereich offeriert 1blu aktuell sämtliche vServer in den ersten sechs Monaten zum Preis von 1 Euro monatlich bei einem Jahr Gesamtlaufzeit. Nach dem Ende des Rabattzeitraums steigt die Monatspauschale je nach Modell auf 7,90 bis 49 Euro. Es gibt keine Einrichtungsgebühr. Im Kreis der vergünstigten vServer erhältlich ist etwa der "1blu-vServer 4P" für 16,90 Euro monatlich. Dieser erlaubt die Nutzung von bis zu drei CPU-Kernen, 4 GB garantiertem RAM sowie 200 GB Speicherplatz. Ebenfalls inklusive sind vier IP-Adressen, unbegrenzt viele MySQL-Datenbanken, zwei Domains und eine beliebige Anzahl an E-Mail-Postfächern. Wer generell mehr Leistung benötigt, wird womöglich bei den 1blu-Rootservern fündig. Auch hier sind sämtliche Modelle bis Ende September in der Hälfte der zwölfmonatigen Vertragslaufzeit für lediglich 1 Euro monatlich zu haben; anschließend steigen die Preise auf 24,90 bis 59,90 Euro pro Monat. Es gibt keine Setup-Gebühr. Weitere Informationen bietet die 1blu-Homepage.

Der mitteldeutsche Webhoster Alfahosting bläst im September zur großen Preisoffensive bei Hosting-Paketen, dedizierten Servern und Homepage-Baukastentarifen. Wer etwa bis Monatsende den Tarif "Business XL" mit 70 GB Webspace, vier Domains, Traffic-Flat, 30 MySQL-Datenbanken, 2.500 Postfächern, zehn Cron-Jobs und 750 FTP-Accounts ordert, zahlt bei zweijähriger Mindestlaufzeit in den ersten drei Monaten lediglich rund 4 statt 10 Euro monatlich. Ein Einrichtungsgebühr fällt nicht an. Gleiches gilt beim Tarif "Multi XXL", der bei 24 Monaten Bindungsfrist drei Monate für je rund 1 statt 6 Euro gebucht werden kann. Das Paket bietet 20 GB Speicherplatz, Traffic-Flatrate, drei Domains, 500 Postfächer, 15 MySQL-Datenbanken sowie 400 FTP-Zugänge. Zusätzlich sind 5 GB Online-Speicher inklusive.

Auch bei den dedizierten Servern lässt sich einiges sparen. Statt rund 70 Euro kostet das Modell "Dedicated L" mit Quad-Core-CPU, 16 GB RAM, Traffic-Flat und zwei 1-TB-Laufwerke (RAID) etwa im ersten Monat lediglich rund 30 Euro - eine Mindestlaufzeit von drei Monaten vorausgesetzt. Noch deutlich fällt der Rabatt bei "Dedicated XL" aus: Hier sinkt die Grundgebühr bei drei Monaten Vertragslaufzeit im ersten Monat von rund 140 auf 50 Euro. Der Server bietet zwei Achtkern-CPUs, 16 GB Speicherplatz, zwei 1-TB-Festplatten (RAID) sowie unbegrenztes Transfervolumen. Auf eine Einrichtungspauschale wird generell verzichtet. Eine weitere Sonderaktion findet sich im Bereich der Homepage-Pakete: Hier sind die Baukasten-Tarife "Homepage Privat Start" und "Homepage Business Start" bei Wahl einer zweijährigen Mindestlaufzeit drei Monate für rund 1 statt 4 respektive 8 Euro monatlich zu haben. Es gibt keine Einrichtungskosten. Weitere Details sind über die Anbieter-Homepage abrufbar.

Der Münchener Webhoster domainfactory verlängert abermals seine Domain-Aktion für neu registrierte Adressen verschiedener Endungen bis Ende September. Statt 2,49 Euro kostet .mobi dabei im ersten Jahr lediglich 99 Cent pro Monat; .co und .me sind hingegen für 2,99 und 1,99 Euro statt der üblichen 3,99 respektive 3,49 Euro pro Monat buchbar.

Weitere Rabatte gelten für Neuregistrierungen von .de, .eu und .at. Während .at-Adressen bis Ende September für nur 19 Cent im ersten Jahr gegenüber dem Normalpreis von 1,49 Euro erhältlich sind, sparen Nutzer von .de und .eu im September monatlich immerhin jeweils 10 Cent. Die deutsche TLD ist dabei in den ersten zwölf Monaten für jeweils 49 statt 59 Cent erhältlich; für EU-Domains werden 89 statt 99 Cent pro Monat fällig. Weitere Details sind über die Homepage von domainfactory abrufbar.

Der Thüringer Webhoster EUserv lässt den Sommer auch in diesem Jahr mit seinem traditionellen Summer-Server-Sale ausklingen. Vier von insgesamt sechs limitierten dedizierten Root Servern sind noch im Tarif "BasicFlat" erhältlich; Setup-Kosten fallen nicht an. Sämtliche Modelle sind monatlich kündbar, verfügen über eine Traffic-Flatrate ohne Zwangsdrosselung und beinhalten sowohl eine IPv4- als auch IPv6-Adresse. Die Anbindung erfolgt jeweils mit 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s). Als Betriebssysteme stehen diverse Linux-Distributionen zur Auswahl; Windows Server 2008/2012 ist gegen Aufpreis nutzbar. Pro Kunde ist nur ein Server buchbar. Die Aktion endet mit Ausverkauf oder spätestens am 24. September.

Der "Server #1" verfügt über eine CPU vom Typ AMD Athlon64 3000+ mit 1,5 Gigahertz (GHz) Taktrate, 2 GB RAM sowie eine 250-GB-SATA2-Festplatte. Als monatliche Grundgebühr verlangt EUserv 13,09 Euro. Ebenfalls noch zu haben ist der "Server #3" mit einer Quad-Core-CPU vom Typ Intel Core i5 2400 mit 3,1 GHz, 16 GB RAM und zwei 1-Terabyte-SATA3-Laufwerken (SW-RAID0/1). Zu zahlen sind dafür 28,56 Euro pro Monat. Der "Server #5" kostet hingegen 16,66 Euro monatlich. Die Ausstattung umfasst einen Intel Celeron 847 mit zwei Kernen (1,1 GHz), 4 GB RAM und zwei 250-GB-SATA2-Platten im SW-RAID0/1-Modus. Letztes noch verfügbares Modell ist der "Server #6" für 47,60 Euro. Hier finden sich ein Intel Core i5 3450 mit vier Kernen à 3,1 Gigahertz, 32 GB RAM und zwei 2-TB-SATA3-Festplatten im SW-RAID0/1-Verbund. Weitere Informationen zum "Big Summer Server Sale" sind über die EUserv-Homepage abrufbar.

EUserv-Kunden, die Server mit monatlicher Kündigungsmöglichkeit regelmäßig nur zum Antesten buchen und sofort nach Bereitstellung wieder kündigen, müssen derweil künftig mit Einschränkungen rechnen. Der Webhoster kündigte in einer internen E-Mail an, das sogenannte "Server-Tasting" stärker zu beobachten und gegebenenfalls zu reglementieren. Wer häufiger durch ein solches Kundenverhalten auffalle, müsse mit Einschränkungen bei den Bestellmöglichkeiten rechnen.

Hetzner Online streicht im September bei Bestellung der Root Server EX6 und EX6S die Grundgebühr in Höhe von 69 beziehungsweise 149 Euro. Der "EX6" kostet 69 Euro monatlich und beinhaltet einen Intel Xeon E3-1245 Quad-Core-Prozessor, 16 GB DDR3-RAM (ECC) sowie zwei 3-TB-SATA-Laufwerke im SW-RAID1. Das Modell "EX6S" ist für monatlich 79 Euro buchbar. Auch hier finden sich ein Intel Xeon E3-1245 Quad-Core-Prozessor, zwei 3-TB-SATA-Laufwerke im SW-RAID1 sowie 32 GB ECC-RAM.

Bei beiden Root Servern stehen zusätzlich 100 GB Backup-Speicher zur Verfügung. Der ausgehende Inklusiv-Traffic beträgt jeweils 20 TB monatlich, danach erfolgt eine Drosselung der Bandbreite. Die Anbindung erfolgt via 1-Gigabit-Port mit 100 Mbit/s. Beide Server sind ohne Mindestvertragslaufzeit buchbar. Weitere Informationen bietet die Anbieter-Homepage.

Der Karlsruher Hoster netcup offeriert Neukunden auch im September alle Business-Tarife für drei Monate zum Nulltarif und mit 30 Tagen Geld-Zurück-Garantie. Nach Ablauf des Gratiszeitraums kosten die Pakete "Business M", "Business L" und "Business XL" rund 2, 4,29 und rund 10 Euro monatlich. "Business M" beinhaltet 10 GB Webspace, 10 GB E-Mail-Speicher, Domain, Traffic-Flat sowie je 25 E-Mail-Postfächer, FTP-Accounts, Cron-Jobs und MySQL-Datenbanken. Die Mindestlaufzeit beträgt ein Jahr. Wer sich für "Business L" entscheidet, erhält neben einer Domain je 25 GB Web- und Mail-Speicher sowie 50 Postfächer, FTP-Konten, Cron-Jobs und Datenbanken. Am oberen Ende der Leistungsskala liegt "Business XL" mit 100 GB Webspace, ebenso viel E-Mail-Speicher, zwei Domains, Traffic-Flat sowie 250 Postfächern, Cron-Jobs und MySQL-Datenbanken. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt hier drei Monate. Eine Einrichtungsgebühr fällt generell nicht an.

Dauerhafte Nachlässe von bis zu 9 Euro monatlich winken zudem anlässlich der Einführung neuer Root Server. Vier Modelle sind im Rahmen der Aktion günstiger erhältlich. Die Mindestlaufzeit beträgt jeweils 1 Monat; es gibt keine Einrichtungskosten. Den Einstieg bildet der "Root-Server S" für rund 5 statt 6 Euro monatlich. Die Ausstattung der Low-Cost-Variante besteht aus einem Atom-Z510-Prozessor, 1 GB DDR3-RAM (ECC), 60 GB Festplattenspeicher, Traffic-Flat sowie eine IPv4-Adresse. Der "Root-Server M" bietet einen Intel Xeon E5-2620 (ein Kern nutzbar), 4 GB DDR3-RAM (ECC), eine 100 GB Festplatte, Traffic-Flatrate sowie eine IPv4-Adresse. Inklusive Rabatte verlangt netcup hier monatlich 9,49 statt rund 13 Euro.

Noch höher fällt die Ersparnis mit dem "Root-Server L" aus. Statt rund 21 Euro sind hier lediglich 16 Euro zu zahlen. Die Ausstattung umfasst hier einen Intel Xeon E5-2620, wobei zwei CPU-Kerne nutzbar sind, 8 GB DDR3-RAM (ECC), Traffic-Flat und eine 200-GB-Festplatte. Das obere Ende der Leistungsskala bildet der "Root-Server XL" für rund 26 statt 35 Euro pro Monat. Erneut kommt ein Intel Xeon E5-2620 zum Einsatz, von dessen insgesamt sechs Kernen nun vier verfügbar sind. Ebenfalls mit an Bord sind 16 GB DDR3-RAM (ECC), 400 GB Speicherplatz sowie unbegrenztes Transfervolumen. Weitere Informationen sind über die netcup-Homepage abrufbar.

Sparen lässt sich ebenfalls bei Server4You. Im September erlässt die intergenia-Marke bei Neubestellungen der Root Server "ProServer PlusPOWER" und "ProServer UltraPOWER" erneut die übliche Setup-Gebühr von 99 Euro. Die dedizierten Server verfügen über einen AMD Opteron mit acht Kernen, 24 beziehungsweise 32 GB DDR3-RAM, Traffic-Flat sowie zwei SATA-II-Laufwerke mit 2 respektive 3 TB Speicherplatz. Alternativ lassen sich auch zwei SSDs mit 120 und 250 GB auswählen.

Das "PlusPOWER"-Modell kostet monatlich rund 49 Euro; die "UltraPOWER"-Version schlägt mit 59 Euro zu Buche. Die Mindestlaufzeit beträgt lediglich einen Monat. Weitere Informationen sind über die Anbieter-Homepage abrufbar.

Hinweis: Die intergenia und ihre Tochtergesellschaften sind - wie onlinekosten.de - Beteiligungen der Bellaxa AG.

Auch Strato hat im September wie üblich eine ganze Reihe an Rabatten zu bieten. Eines der Highlights des aktuellen Monats ist das anlässlich der IFA aufgelegte HiDrive-Special. Der Tarif HiDrive Media 100 mit 100 GB Speicherplatz und Traffic-Flat ist dabei in der ersten Vertragslaufzeit von zwölf Monaten für lediglich 1 Euro nutzbar, zuzüglich eine Einrichtungsgebühr in gleicher Höhe. Anschließend werden monatlich 6,90 Euro fällig. Im Hosting-Segment ist der Midsize-Tarif "PowerWeb Plus" mit 6 Domains, 50 GB Webspace sowie 50 GB zusätzlichem HiDrive-Speicher im ersten Jahr der zweijährigen Mindestlaufzeit ohne Grundgebühr nutzbar. Anschließend werden monatlich rund 9 Euro fällig - 7 Euro für das Paket und 2 Euro für den HiDrive. Die Einrichtungskosten betragen 14,90 Euro.

Ebenfalls inklusive HiDrive 50 zu haben sind die Pakete "PowerWeb Pro" mit acht Domains und 60 GB Webspace sowie "PowerWeb Ultimate" mit zwölf Domains und 100 GB Speicher. Diese werden in der ersten Vertragslaufzeit von zwölf Monaten für die Hälfte der regulären monatlichen Grundgebühr von 14,90 beziehungsweise 24,90 Euro offeriert - jeweils zuzüglich 14,90 Euro Setup-Gebühr. Mit 50 Prozent Rabatt im ersten Jahr erhältlich sind zudem die Einsteiger-Tarife "PowerWeb Starter" und "PowerWeb Basic" für regulär rund 3 beziehungsweise 5 Euro pro Monat. Die Einrichtungskosten betragen hier jeweils 8,60 Euro. Auch bei den Homepage-Baukästen hat Strato den Rotstift angesetzt: Hier ist die "Firmen Homepage" mit zwei Domains, unbegrenzt vielen Seiten, Traffic-Flat und 50 Postfächern bei 24 Monaten Vertragslaufzeit im ersten Jahr ohne Grundgebühr nutzbar. Anschließend sind 8,90 Euro zu zahlen. Die Einrichtungspauschale beträgt 8,60 Euro.

.de-Domains ab 8 Cent monatlich

Besondere Nachlass-Konditionen gelten zudem weiterhin für neu registrierte Domains mit den Endungen .de, .info, .eu, .de/.eu, .com.de, .com, .net, .org und .co. Besonders günstig zu haben sind dabei Domains mit .de-Endung. Hier sind im ersten Nutzungsjahr lediglich 8 Cent monatlich zu zahlen, anschließend steigt die Grundgebühr auf 59 Cent. Vergleichsweise wenig kosten iim ersten Jahr auch .info- und .eu-Domains. Während Strato für die EU-TLD monatlich 29 statt 79 Cent verlangt, sind .info-Adressen für 19 statt 99 Cent pro Monat nutzbar. Bei .com.de sinkt der Monatspreis im ersten Jahr von 99 auf 49 Cent; .com, .net und .org sind allesamt für 59 statt 99 Cent erhältlich. Einen ordentlichen Nachlass gibt es ebenfalls bei der Endung .co: Hier sinkt die reguläre Grundgebühr von 2,49 Euro auf 79 Cent monatlich. Eine Einrichtungsgebühr fällt generell nicht an. Weitere Informationen bietet die Strato-Homepage.

Im dedizierten Server-Bereich sind zwei Modelle drei Monate ohne Grundgebühr erhältlich: der "Root Server Level 5", wahlweise mit Linux- oder Windows-Betriebssystem, und der "Managed Server Level 5" mit Linux. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt jeweils sechs Monate. Anschließend schlägt das "Root"-Modell monatlich mit 99 Euro (Linux) beziehungsweise 119 Euro (Windows) und die "Managed"-Variante mit 109 Euro zu Buche. Die Hardware-Ausstattung ist identisch. Beide Server verfügen über eine CPU vom Typ Intel Xeon E3-1270v3 (Haswell) mit vier Kernen und jeweils 3,5 GHz Taktrate, 32 GB RAM, zwei Festplatten mit je 2 TB Speicherplatz im RAID-1-Verbund sowie ergänzend eine SSD mit 128 GB. Weitere Details sind unter www.strato-pro.de abrufbar.

Webspace-Verkauf.de: Hosted-Exchange-Tarife überarbeitet und im Preis gesenkt

Der bayrische Webhoster Webspace-Verkauf.de feiert sein zehnjähriges Bestehen und hat zu diesem Anlass eine Sonderaktion aufgelegt. Noch bis Ende September erhalten dabei alle Kunden bei Neubuchungen 10 Prozent Rabatt im ersten Jahr auf die gesamte Produktpalette. Der günstigere Preis gilt automatisch und unabhängig von der Gesamtsumme beziehungsweise Anzahl der gebuchten Domains, Hosting-Pakete oder Server. Für Bestandskunden ist ebenfalls ein nicht näher benanntes Special geplant. Weitere Informationen sind unter www.webspace-verkauf.de abrufbar.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang