News

Hosting für 1 Cent am Tag

Mit einem Rekordtiefpreis will der neue Anbieter 1centhosting den Markt aufmischen. Gehostet wird für 3,65 Euro - im Jahr.

03.04.2006, 16:37 Uhr
Internet© Daniel Fleck / Fotolia.com

Der Name ist Programm: Für einen Cent pro Tag gibt es bei 1centhosting.de ein Webhostingpaket - übrigens das einzige des Anbieters, was die Auswahl unkompliziert macht.
Echt billig
Bei dem neuen Anbieter 1centhosting können Privatkunden und kleine Unternehmen ihre Webpräsenz zum Preis von einem Cent pro Tag bzw. 3,65 Euro pro Jahr hosten lassen. Im Preis enthalten sind bezeichnenderweise 365 Megabyte Webspace, 365 E-Mail-Postfächer und 365 Subdomains. Eine Trafficbegrenzung gibt es nicht.
Drei mySQL-Datenbanken und PHP5 können auf der Präsenz mit beliebig vielen Domains aus dem Spektrum .de, .com, .net, .org, .info, .biz, .name und .eu betrieben werden. Der E-Mail Support ist kostenlos, über die Hotline mit 0180-Nummer kostet die Hilfe 12 Cent pro Minute.
Hosting-Flat
.de-Domains gibt es für 99 Cent pro Monat, andere Domains kosten ab 1,49 Euro. Die einmalige Einrichtungsgebühr für das Hosting-Paket beträgt 14,99 Euro - damit ist sie um ein Vielfaches höher als die Jahresgebühr für das Hosting. Die wird übrigens im Voraus für die gesamte Vertragslaufzeit von zwölf Monaten erhoben. Insgesamt ist das Angebot aufgrund der überschaubaren Gesamtkosten sicher attraktiv.
Dave Stonies, Geschäftsführer und Initiator des 1-Cent-Hostings, erklärt die Ziele des "1-Cent-Hostings". Er will in seiner Branche erreichen, was "BASE" im Mobilfunkbereich geschafft habe: eine Flatrate etablieren. Der Kunde müsse in wenigen Augenblicken erkennen können, worum es bei dem Angebot gehe und was es koste. Ein hoch gestecktes Ziel, die Rahmenbedingungen müssen entsprechend stimmen. Stonies betonte diesbezüglich, einen "grossen Hostingprovider" im Hintergrund zu haben, so dass die Firma bei starker Nachfrage des Angebots auch über entsprechende Reserven verfüge. Gehostet wird derzeit in einem Rechenzentrum des unabhängigen Dienstleisters InterXion, der branchenintern für seine hohe Qualität bekannt ist. Als Server werden Dual Xeon mit zweimal 2,4 Gigahertz und vier Gigabyte Ram oder mehr eingesetzt. Die Netzanbindung erfolgt mehrfach redundant über Mesh (Level 3), Ncore (SprintLink, Telia) und DusECIX.
Zahlenspiele
Beim Betriebssystem verlassen sich die Macher auf Debian 3.1 und setzen dabei auf mySQL in Version 4.1.x, Apache 2.0.x und die jeweils neuesten PHP-Versionen. Mit Confixx Professional, dem eingesetzten Webinterface, verfügt 1centhosting über eine verbreitete und akzeptierte Schnittstelle, welche vielen Kunden von anderen Anbietern bereits bekannt sein dürfte.
Immer wieder taucht die Zahl "365" im Angebot auf, die sich aus dem Preis in Cent pro Jahr bzw. den Tagen eines Jahres ableitet: neben 365 Megabytes Speicherplatz zeigt Confixx 365 verfügbare POP3-Postfächer, 365 Mailadressen, 365 Autoresponder sowie 365 Subdomains an.
Erster Eindruck
Beim spontanen Test des Accounts gab sich 1centhosting keine Blöße. Der Upload einer gut 100 Megabyte grossen Videodatei erfolgte bei 512 kbit/s Upstream durchgängig mit voller Leistung: mit 57 Kilobytes pro Sekunde wurde die Datei auf den Server geschoben. Und auch andersherum war die DSL-Leitung die Grenze, nicht der Server: zurück auf den Desktop ging es mit durchschnittlich 238 Kilobytes in der Sekunde.
Fazit: Der Start sieht gut aus. Die Rahmenbedingungen sind ordentlich und der Preis hat durchaus das Zeug zur Aufmischung des Marktes. Wenn sich 1centhosting auf dem angetesteten hohen Niveau halten kann, steht der Firma eine aufregende Zeit bevor. Denn auch Webhosting orientiert sich vor allem an einer Sache: dem Preis.

(Stephan Humer)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang