News

Hosting Alaaf: Domains und Server zu jecken Preisen

Nach dem Preisfeuerwerk im Januar ist es im Februar ein wenig ruhiger geworden. Nichts desto trotz gibt es wieder ein paar interessante Angebote.

03.02.2009, 12:16 Uhr
Netzwerk© TheSupe87 / Fotolia.com

Nach dem Preisfeuerwerk im Januar ist es im jecken Monat Februar ein wenig ruhiger geworden. Nichts desto trotz haben viele Webhosting-Anbieter wieder ein paar interessante Angebote parat.
Domains zum Sonderpreis
Super günstig ins neue Jahr starten? Das jedenfalls verspricht der Internet-Provider 1&1 auch im Februar wieder. Demnach können Kunden bei Abschluss bestimmter Hosting-Verträge bis Ende des Monats jeweils drei Monats-Grundgebühren sparen. Im Paket "1&1 Homepage Business" ist neben drei Domains, 500 E-Mail-Postfächern, zwei Gigabyte (GB) Speicherplatz und 150 GB Traffic auch ein Homepage-Baukasten für bis zu 40 Seiten enthalten. Zudem können Kunden eigene Blogs und Fotoalben erstellen. Nach den ersten drei Monaten zum Nulltarif werden für das Hosting-Paket wieder regulär 14,99 berechnet. Die Vertragslaufzeit beträgt zwölf Monate. Die einmalige Einrichtungsgebühr liegt bei 14,90 Euro.
Die ersten drei Monate zum Nulltarif gibt es auch beim "1&1 Homepage Business Pro"-Paket. Darin enthalten sind unter anderem zehn Domains, vier GB Speicherplatz, 500 GB Transfervolumen sowie MailXchange 2.0 und zehn MySQL-Datenbanken. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt ein Jahr. Hinzu kommt die einmalige Einrichtungsgebühr in Höhe von 14,90 Euro.
Sparen können Kunden ebenfalls bei Internetadressen. Noch bis Ende des Monats kosten Domains mit der deutschen Länderkennung .de in den ersten drei Monaten keine Cent. Erst danach werden Gebühren von 0,49 Euro monatlich berechnet. Zudem fällt eine relativ happige Einrichtungsgebühr in Höhe von 9,60 Euro an. Die Vertragslaufzeit beträgt zwei Jahre.
Ein-Euro-Angebote verlängert
Interessante Angebote gibt es auch beim Berliner Webhoster 1blu. Erneut hat das Unternehmen seine Ein-Euro-Aktions für das "1blu Homepage Unlimited"-Paket um einen weiteren Monat verlängert. Neben vier Internetadressen erhalten Neukunden 2.500 Megabyte Webspace, 15 MySQL-Datenbanken, Shell-Zugang per SSH sowie unbegrenzten Traffic. Bei Bestellung bis zum 28. Februar entfallen zudem die einmaligen Einrichtungskosten in Höhe von 9,90 Euro. Die Vertragszeit beträgt sechs Monate. Danach kostet das Hosting-Angebot wieder regulär 8,90 Euro im Monat.
Auch im Server-Bereich hat 1blu wieder ein paar Angebote parat. So entfällt bei Bestellung des "vServer Unlimited"-Paketes mit 18 GB Speicherplatz, zwei Inklusiv-Domains und eigener IP-Adresse bis Ende Februar die Einrichtungsgebühr in Höhe von 9,90 Euro. Zudem kostet das Hosting-Paket in den ersten drei Monaten jeweils nur ein Euro. Danach wird wieder der reguläre Preis von 16,90 Euro berechnet. Wenig Neuigkeiten gibt es beim Münchner Webhoster Domainfactory. Im Angebot sind wie schon im Vormonat verschiedene Pakete für individuelle Leistungsanforderungen. So gibt es den Einsteiger-Tarif "ManagedHosting S" mit einem GB Speicherplatz, zehn GB Mailspace, 100 GB Traffic sowie Spam- und Virenschutz schon ab 9,95 Euro im Monat. Oben drauf kommt noch eine einmalige Einrichtungsgebühr von 9,95 Euro. Die Mindestvertragslaufzeit liegt bei sechs Monaten.
Für den besonders preiswerten Einstieg ins dynamische Webhosting bietet Domainfactory das Paket "MyHome Dynamic" an. Enthalten sind hier neben drei Domains und 100 Sub-Domains auch 500 Megabyte (MB) Festplattenspeicher sowie fünf GB Speicherplatz für E-Mails. Das Transfervolumen ist inklusive. In den ersten sechs Monaten kostet das Paket 2,95 Euro, danach 6,95 Euro. Hinzu kommen Einrichtungskosten in Höhe von 4,95 Euro. Die Vertragslaufzeit für das Paket beträgt sechs Monate, für die Domains ein Jahr.
Bis Ende Juni gibt es bei Domainfactory zudem .info-Domains zum Sonderpreis. An Kosten fallen im ersten Jahr monatlich lediglich 0,15 Euro an. Ab dem zweiten Jahr wird wieder regulär 1,05 Euro im Monat berechnet. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt ein Jahr. Allerdings gilt der Sonderpreis nur bei Neuregistrierung und nicht für Verlängerung bestehender Domains.
Neue Root-Server zum Einstiegspreis

Gute Server-Ausstattung zum günstigen Preis bietet der Hermsdorfer Webhoster EUserv auch im Februar an. So gibt es für Einsteiger das "Misurfi M 2009"-Paket, bestehend aus einem Root-Server mit einem AMD Athlon 64 3000+-Prozessor, einem GB Arbeitsspeicher, einer 160 GB Festplatte sowie einer festen IP-Adresse und einer Domain. Dafür werden monatlich 27,95 Euro berechnet. Bei Abschluss eines Ein-Jahres-Vertrags entfallen zudem die Einrichtungskosten in Höhe von 49 Euro.
Drei Monate zum halben Preis
Mit drei Monaten zum halben Preis für alle "Next Generation Root Server"-Modelle wirbt derzeit der Webhosting-Anbieter fastIT. Dabei setzt das Unternehmen auf schnelle AMD Opteron Quadcore-Prozessoren, bis zu acht GB Arbeitsspeicher, Festplattengrößen bis zu 2.000 GB und unbegrenzten Traffic. Bei einer Überschreitung von 1.000 GB pro Monat kann die Internetanbindung allerdings von 100 auf zehn Megabit pro Sekunde reduziert werden. So kostet der Root-Server "Eco" mit Linux als Betriebssystem in den ersten drei Monaten 24,99 Euro, alternativ auch 44,99 Euro mit Windows-Oberfläche. Eine Einrichtungsgebühr fällt für Neukunden nicht an. Die Vertragslaufzeit beträgt ein Jahr. Ab dem vierten Monat werden 49,98 beziehungsweise 69,98 Euro berechnet. Hosting-Pakete ohne Grundgebühr in den ersten drei Monaten Vertragslaufzeit verspricht der Mindener Hostinganbieter goneo seinen Neukunden immer noch. So gibt es beispielsweise das Einsteiger-Paket "Homepage Easy" inklusive einer Domain und 750 MB Speicherplatz in den ersten drei Monaten gratis, danach kostet das Angebot wieder regulär 1,95 Euro im Monat. Die einmalige Einrichtungsgebühr beträgt 8,95 Euro, die Mindestvertragslaufzeit liegt bei einem Jahr. Darüber hinaus bietet goneo seinen Kunden eine sogenannte Traffic-Flat für den kompletten Datentransfer an.
Ein interessantes Wechselangebot gibt es auch für ehemalige Lycos-Kunden. Sie erhalten gegen Vorlage ihrer letzten Lycos-Rechnung jedes der vier Hosting-Pakete jeweils in den ersten sechs Monaten kostenlos. Die einmalige Einrichtungsgebühr entfällt ebenfalls.
50 Prozent sparen
Bis zu 50 Prozent können Kunden auch im Februar wieder bei Greatnet sparen. Zum Firmen-Jubiläum gibt es für Erstbesteller Sonderpreise auf alle Hosting-Tarife. Beispielsweise kostet das Einsteigerpaket "Webspace Entry" mit einer Domain, 100 Megabyte Speicherplatz und 50 E-Mail-Postfächern statt monatlich 2,99 Euro jetzt nur noch 1,99 Euro. Eine Einrichtungsgebühr entfällt, wenn der Tarif im Voraus bezahlt wird. Ansonsten fällt bei Buchung eines Greatnet Webhosting-Paketes ein einmaliges Entgelt in Höhe von 9,60 Euro an.
SSL-Zertifikate zum Sonderpreis
Zum Jahreswechsel bietet Hetzner Online SSL-Zertifikate zum Sonderpreis an. Demnach kostet das Thawte SSL 123-Zertifikat 256 Bit bei einer Laufzeit von einem Jahr 89 Euro. Wahlweise können Kunden längere Laufzeiten erwerben. So kostet das Zertifikat mit doppelter Laufzeit insgesamt 139 Euro, bei dreijähriger Laufzeit nur noch 179 Euro. Mit Hilfe der Zertifikate kann sichergestellt werden, dass Daten zwischen Webserver und Client ohne Missbrauch übertragen werden können. Insbesondere für E-Commerce-Anwendungen, aber auch für Transaktionen, bei denen vertrauliche Daten über das Internet verschickt werden, ist ein SSL-Zertifikat wichtig. Das Kölner Unternehmen Host Europe schenkt allen Neukunden, die sich für den "Virtual Server Linux 3.0" entscheiden, bei Abschluss eines Zwölf-Monatsvertrages bis zum 28. Februar die Hosting-Gebühren für die ersten drei Monate. Das Startup-Paket beinhaltet 15 GB Speicherplatz, 1.000 GB Traffic, volle Root-Rechte sowie Firewall und Backup-Möglichkeit. Inklusive ist auch das Parallels Power Panel und das Plesk Control Panel. Ab dem vierten Monat beträgt der Preis dann wieder 12,99 Euro. Eine Setupgebühr fällt nicht an.
Keine Einrichtungsgebühr
Der Hürther Webhoster Server4you hat bis Ende Februar wieder ein paar Angebote parat. So erlässt das Unternehmen allen Neukunden bei Bestellung eines EcoServer-Paketes die einmalige Einrichtungsgebühr in Höhe von 99 Euro. Der "EcoServer Large" ist beispielsweise mit einem AMD Athlon 64 X2 3400+-Prozessor, zwei GB Arbeitsspeicher und einer 320 GB großen SATA-Festplatte ausgestattet. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt zwei Jahre. Monatlich fallen Kosten in Höhe von 38,99 Euro an.
Das Preisfeuerwerk geht weiter
Auch im neuen Jahr gibt der Berliner Webhoster Strato wieder Vollgas. Bis Ende Februar gibt es alle "BasicWeb"-Pakete in den ersten sechs Monaten der Vertragslaufzeit (ein Jahr) für null Euro. Danach kostet die Hosting-Pakete je nach Umfang zwischen 0,99 und 3,99 Euro im Monat. Hinzu kommt eine einmalige Setup-Gebühr in Höhe von 9,90 Euro. Sparen können Kunden ebenso bei den "DynamiX Basic"-Paketen von Strato. Sie kosten in den ersten sechs Monaten der Vertragslaufzeit jeweils 0,99 Euro.
Den eigenen Namen im Internet sichern? Auch hier hat Strato im Januar wieder ein Angebot parat. Demnach kosten alle Domains in erstem Jahr keine Grundgebühr. Später werden pro Monat 0,29 Euro berechnet. Allerdings erhebt der Webhoster für alle Domains eine einmalige Einrichtungsgebühr in Höhe von 4,90 Euro. In dem Angebot sind neben dem Domainnamen auch eine E-Mail-Weiterleitung für eine Adresse, die Umleitung auf eine andere Domain sowie acht GB Traffic enthalten.
Auch im Server-Bereich hat Strato ein interessantes Angebot parat. So gibt es den "V-Power Server M" in den ersten drei Monaten für null Euro. Die Vertragslaufzeit beträgt wahlweise sechs und zwölf Monate. Entscheidet sich der Kunde für die längere Laufzeit, entfällt auch noch die einmalige Einrichtungsgebühr in Höhe von 19,90 Euro.

(Michael Friedrichs)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang