Echo-Konkurrenz

HomePod mini: Apple bringt günstigeren Smart-Lautsprecher

Apple hat drei Jahre nach dem HomePod einen neuen und deutlich günstigeren smarten Lautsprecher veröffentlicht. Der HomePod mini will für unter 100 Euro Marktanteile gewinnen und sowohl beim Sound als auch bei den Funktionen punkten.

Christoph Liedtke, 14.10.2020, 11:47 Uhr
Apple HomePod miniDeutlich kompakter als der große Bruder: Apples HomePod mini.© Apple Inc.

Apple hat nach über drei Jahren seit der Vorstellung des HomePod wieder einen neuen smarten Lautsprecher vorgestellt. Der HomePod mini ist zum Preis von 96,50 Euro deutlich günstiger und soll dem Konzern im umkämpften Markt der Smart Speaker weitere Marktanteile sichern, den aktuell die Rivalen Amazon und Google dominieren.

7-mal leichter und deutlich kleiner

Der HomePod mini ist verglichen mit dem HomePod kleiner und deutlich leichter: Er misst 84,3 mm in der Höhe und 97,9 mm in der Breite. Mit einem Gewicht von 345 Gramm ist er über siebenmal leichter als der normale HomePod. Auch die Form hat sich verändert, der HomePod mini ist rund wie eine Kugel. Damit erinnert er an die neuen Echo-Lautsprecher von Amazon. Wie der große Bruder hüllt Apple die Mini-Variante rundum in Mesh, sodass ein 360-Grad-Sound gewährleistet wird.

Trotz der deutlich abgespeckten Größe verspricht Apple einen raumfüllenden Sound. Dafür hat Apple einen zentralen Treiber sowie zwei Tieftöner und vier Mikrofone verbaut. Die Sprachassistentin Siri ist mit von der Partie, auch lässt sich über den kleinen Lautsprecher das Smart Home steuern.

Als Stereopaar und mit Intercom-Funktion

Apple HomePod mini Der HomePod mini reagiert auf "Hey Siri" und lässt sich per Touchdisplay bedienen.© Apple Inc.

Im Inneren arbeitet das aus der Apple Watch Series 5 bekannte S5-SoC. Laut Apple passt der Prozessor 180 Mal pro Sekunde den Klang an und verbessert so die Ausgabequalität. Auf der Oberseite des Geräts befindet sich ein kleines Touchdisplay, mit dem sich Musik bedienen lässt und Siri gestartet werden kann. Siri funktioniert aber auch auf Zuruf. Der Lautsprecher lässt sich als Stereo-Paar betreiben, bei mehreren Nutzern und HomePods im Haushalt, lässt sich mittels Intercom-Funktion auch direkt darüber unterhalten. Bei Amazon als "Drop-In" bekannt.

Auch an die Privatsphäre will Apple gedacht haben. So soll der Lautsprecher nicht permanent die Nutzer belauschen, sondern erst durch ein "Hey Siri" aktiviert werden. Siri-Anfragen verknüpfe Apple auch nicht mit der eigenen, stattdessen mit einer zufälligen ID. Kompatibel ist der HomePod mini mit einem iPhone, iPad oder iPod touch samt iOS 14. Er funkt mit Wi-Fi 4 (WLAN n), Bluetooth 5.0 und besitzt Apples Ultrabreitband-Chip U1.

Der HomePod mini lässt sich ab dem 6. November 2020 für 96,50 Euro in den Farben Space Grau und Weiß vorbestellen, ausgeliefert wird der Lautsprecher ab dem 16. November 2020. Die von Apple beworbene Garantieverlängerung AppleCare+ kostet für den kleinen Lautsprecher zusätzlich 15 Euro.

Günstige Handytarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang