News

Hetzner startet weiteres Rechenzentrum

Es steht in der Mitte von Nürnberg, hat auf über 800 Quadratmetern Platz für rund 3.500 Server und ist der neue Spross des Gunzenhausener Hosters Hetzner.

19.11.2006, 11:31 Uhr
Internet© Anterovium / Fotolia.com

Der Hosting-Anbieter Hetzner hat am vergangenen Mittwoch ein neues Rechenzentrum in Betrieb genommen. Als Standort wurde die Stadtmitte von Nürnberg gewählt. Hier befinden sich auch die Rechenzentren Nummer Drei und Vier des Hosters. Die mehr als 800 Quadratmeter große Fläche bietet nun Platz für rund 3.500 weitere Server.
Mehr Bandbreite
Wie bei den bestehenden Rechenzentren setzt Hetzner auch in seiner neuesten Serverfarm auf Sicherheit und Hochverfügbarkeit der Infrastruktur. Mit der Erweiterung der Anbindung an LambdaNet von zwei auf zehn Gigabit pro Sekunde und dem gleichzeitigen Aufstocken der Leitung zu Noris Network auf ebenfalls zehn Gigabit pro Sekunde will Hetzner eine sichere Internetanbindung gewährleisten.
Die Hetzner-Rechenzentren sind mit insgesamt 26 Gigabit pro Sekunde an mehrere Internet-Backbones angeschlossen, darunter Teleglobe, Tiscali, Cable & Wireless, KPN EuroRings, N-IX und auch DE-CIX, welcher zu den größten europäischen Austauschknoten überhaupt gehört.

(Stephan Humer)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang