News

HelloMobil - 8-Cent-Tarif mit Daten-Optionen

Eine weitere Discount-Marke aus dem Hause Drillisch soll nicht nur für günstige Telefonate, sondern auch für preiswerte Internetnutzung unterwegs sorgen.

01.02.2010, 15:07 Uhr
SMS© TristanBM / Fotolia.com

Ein weiteres Discount-Angebot für den deutschen Mobilfunkmarkt ist da. Nachdem am Morgen schon bekannt geworden war, dass ab sofort auch o.tel.o mit einem eigenen Billigtarif unterwegs ist, folgt nun eine weitere Offerte aus dem Hause Drillisch. Zum ersten Mal wird im Discount-Segment mit Telefónica o2 zusammengearbeitet und in diesem Zusammenhang die Marke helloMobil mit einem günstigen Einheitstarif aus der Wiege gehoben.
Ein 8-Cent-Tarif
Alle Standard-Verbindungen in deutsche Fest- und Mobilfunknetze werden rund um die Uhr mit 8 Cent pro Minute abgerechnet, Anrufe bei der eigenen Mailbox sind kostenlos möglich. Ebenfalls 8 Cent werden vom Prepaid-Guthaben abgebucht, wenn eine SMS zu deutschen Handys geschickt wird. Eine Kurzmitteilung ins Ausland kostet 29 Cent, internationale Telefonate sind mit einem Minutenpreis in Höhe von 1,99 Euro vergleichsweise teuer. Wer mag, kann eine Festnetz-Flatrate für 9,95 Euro zubuchen.
HelloMobil will aber nicht nur Nutzer ansprechen, die günstig telefonieren möchten, sondern auch Personen, für die der mobile Internetzugriff wichtig ist - beispielsweise, um auch unterwegs Facebook oder Twitter nutzen zu können. Standardmäßig kostet das mobile Internet 49 Cent pro Megabyte zuzüglich 8 Cent Tagesnutzungspauschale. Abgerechnet wird in 10-Kilobyte-Schritten.
Zwei Daten-Optionen
Ergänzend dazu bietet die neue Billigmarke zwei Datenoptionen an - zum Start zum Sonderpreis. 50 Megabyte (MB) monatliches Inklusivvolumen kosten zunächst 4,95 Euro im Monat. Zu einem nicht näher genannten späteren Zeitpunkt soll sich dieser Optionspreis auf 6,95 Euro monatlich erhöhen. Ab dem 51. Megabyte gilt ein MB-Preis in Höhe von 19 Cent. Wer bereit ist, monatlich 9,95 Euro zu zahlen (später 12,95 Euro), kann sich für eine Daten-Flatrate entscheiden. Allerdings gibt es nur bis zu einem monatlichen Volumen von 200 MB die volle UMTS-Bandbreite. Wer mehr über das Handydisplay im Web surft, wird auf GPRS-Niveau gedrosselt.
Startpakete kosten zum Start während des gesamten Februars 9,95 Euro und sind unter www.hellomobil.de mit 10 Euro Startguthaben versehen. Wer bis Ende April Kunde wird, hat die Chance, einen Mini One im helloMobil-Design zu gewinnen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang