Handys

Helium 4G: Archos stellt LTE-Smartphones in zwei Größen vor

Im Rahmen der CES 2014, die am 7. Januar in Las Vegas beginnt, stellt Archos zwei neue Android-Smartphones vor, die Daten über LTE mit bis zu 150 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) herunterladen können. Das Archos 45 Helium 4G und das Archos 50 Helium 4G unterscheiden sich vor allem in der Größe.

03.01.2014, 11:01 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Im Rahmen der CES 2014, die am 7. Januar in Las Vegas beginnt, stellt Archos zwei neue Android-Smartphones vor, die Daten über LTE mit bis zu 150 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) herunterladen können. Das Archos 45 Helium 4G und das Archos 50 Helium 4G unterscheiden sich vor allem in der Größe und in einigen speziellen Punkten, die Plattform ist jedoch weitgehend gleich.

IPS-Display mit 4,5 Zoll bzw. 5 Zoll

Beide Smartphones werden vom Quad-Core-Prozessor Qualcomm MSM8926 angetrieben, der mit 1,4 Gigahertz getaktet ist. Ihm zur Seite stehen der Grafikprozessor Adreno 305 und ein Gigabyte RAM. Das Archos 45 Helium 4G ist mit einem vier Gigabyte großen Hauptspeicher bestückt, das Archos 50 Helium 4G mit acht Gigabyte. In beide Geräte lässt sich noch eine Micro-SD-Karte zur Speichererweiterung einsetzen. Als Betriebssystem kommt Android 4.3 Jelly Bean zum Einsatz.

Der Unterschied liegt vor allem in der Größe. Das Archos 50 Helium 4G ist mit einem 5 Zoll großen IPS-Display ausgestattet, das 1.280 x 720 Pixel anzeigt. Auf Full HD müssen Nutzer also verzichten. Es misst 145 x 72 x 9 Millimeter und wird von einem 2.000-mAh-Akku mit Energie versorgt. Zur 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite gesellt sich eine Zweitkamera auf der Frontseite mit zwei Megapixeln.

Schnelles Internet, günstiger Preis

Das Archos 45 Helium 4G fällt mit einem 4,5 Zoll großen IPS-Touchscreen, der eher unterdurchschnittliche 854 x 480 Bildpunkte fasst, etwas kleiner aus. Das Einsteiger-Smartphone misst auch nur 135 x 67 x 10 Millimeter. Die Kamera auf der Rückseite kommt lediglich auf fünf Megapixel, die Frontkamera nur auf VGA-Auflösung. Der Akku ist mit einer Kapazität von 1.700 mAh ausgestattet.

Beide Helium-4G-Handys können Daten über LTE mit bis zu 150 Mbit/s und über DC-HSPA mit bis zu 42 Mbit/s herunterladen sowie über LTE mit bis zu 50 Mbit/s und über DC-HSPA mit bis zu 11 Mbit/s verschicken. Zuhause funken sie auch über WLAN oder im Nahbereich über Bluetooth 3.0. Der Standort kann sowohl über A-GPS als auch über Glonass bestimmt werden.

Das günstigere Archos 45 Helium 4G wird in Deutschland und Österreich für 199,99 Euro angeboten werden sowie in der Schweiz für 249 Franken. Das Archos 50 Helium 4G kostet dagegen hierzulande schon 249,99 Euro und 299 Franken beim schweizer Nachbarn. Es ist aber davon auszugeben, dass die genannten Preise recht schnell fallen werden. Noch unklar ist, wann genau die Smartphones in den Handel kommen.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang