News

HD+: Vier neue HD-Sender gehen am 16. April an den Start

Mitte April werden mit dem Start von gleich vier neuen HD-Sendern insgesamt 20 private Sender in hochauflösender Bildqualität über HD+ empfangbar sein.

21.03.2014, 14:31 Uhr
Datenübertragung© envfx / Fotolia.com

Die SES-Tochter HD Plus GmbH erweitert kurz vor Ostern ihre HD+ Plattform. Am 16. April gehen mit RTL NITRO HD, n-tv HD, ProSieben MAXX HD sowie dem Frauensender TLC HD gleich vier HD-Sender an den Start. Insgesamt werden dann 20 Privatsender in hochauflösender Qualität empfangbar sein. "Die Aufschaltung von gleich vier neuen Sender unterstreicht einmal mehr, dass die Übertragung gerade der hochauflösenden HD-Inhalte via Satellit für die TV-Sender ein sehr attraktiver Verbreitungsweg ist, der eine große Reichweite garantiert", erläutert Wilfried Urner, Vorsitzender der Geschäftsführung der HD PLUS-Chef.

HD+ mit 20 privaten HD-Sendern

TLC HD wird nach Unternehmensangaben nach DMAX bereits der zweite Free-TV-Sender der Discovery-Mediengruppe sein, der bei HD+ vertreten ist. Gezeigt werden sowohl internationale Formate als auch deutsche Eigenproduktionen zu Themen wie Modetrends, Schicksals- und Familiengeschichten sowie Koch- und Backideen. Zielgruppe sind Frauen im Alter von 20 bis 49 Jahren.

Mit dem Start der neuen HD-Sender sind auf HD+ ab Mitte April dann folgende 20 Sender vertreten: RTL HD, SAT.1 HD, ProSieben HD, VOX HD, RTL II HD, kabel eins HD, SUPER RTL HD, N24 HD, n-tv HD, TELE 5 HD, SPORT1 HD, DMAX HD, RTL NITRO HD, Nickelodeon HD, sixx HD, COMEDY CENTRAL HD, ProSieben MAXX HD, DELUXE MUSIC HD, Disney Channel HD und TLC HD. Darüber hinaus lassen sich mit einem HD+ Empfangsgerät auch 30 unverschlüsselt ausgestrahlte HD-Sender empfangen.

HD+ Jahresgebühr steigt ab 6. Mai auf 60 Euro

Bei Kauf eines HD+ Receivers oder eines HD+ Moduls können Kunden HD+ in den ersten zwölf Monaten gratis testen. Wer die Sender der Plattform danach weiter nutzen möchte, muss eine jährliche Service-Pauschale in Höhe von 50 Euro zahlen. Ab dem 6. Mai wird die HD+ Jahresgebühr auf 60 Euro angehoben.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang