News

HD+ RePlay: Update macht weitere "HD+"-Receiver fit für Mediatheken von RTL & Co

Drei weitere "HD+"-Smart-TV-Receiver von Kathrein und Humax sind nach einem Softwareupdate nun fit für "HD+ Replay". Über die Smart-TV-Plattform lassen sich die Mediatheken der privaten TV-Sender abrufen.

29.08.2013, 13:45 Uhr
Internet© Gina Sanders / Fotolia.com

Verpasste TV-Sendungen lassen sich über die Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Sender auf zahlreichen Smart-TVs abrufen, die entsprechenden Angebote der privaten Sender stehen dagegen nicht zur Verfügung. Die Sendergruppe RTL Deutschland setzt stattdessen auf die Smart-TV-Plattform "HD+ RePlay" der zum Satellitenbetreiber SES gehörenden Münchener HD Plus GmbH. In dieser Woche erweiterte HD Plus das Angebot an "HD+ RePlay"-fähiger Hardware: Drei neue Receiver von Humax und Kathrein sind hinzugekommen.

Software-Update für "HD+"-Receiver

Über ein kostenloses Software-Update per Satellit wurden am Anfang der Woche die "HD+"-Smart-TV-Receiver Humax HD NANO (Conn@ct) sowie Kathrein UFS 935 und Kathrein UFS 925 fit für "HD+ RePlay" gemacht. Damit sind nun alle elf auf dem Markt angebotenen "HD+"-Receiver in der Lage, bei Bedarf das "HD+ RePlay"-Angebot darzustellen. In Deutschland wurden laut Zahlen der GfK bereits mehr als 300.000 "HD+ RePlay"-fähige Empfangsgeräte verkauft.

Nutzer der oben genannten Humax- bzw. Kathrein-Receiver können "HD+ RePlay" nach dem Update der Geräte ebenso wie Käufer eines neuen "HD+"-Receivers drei Monate kostenlos testen. Nach Ablauf der Gratisphase erfolgt keine automatische Verlängerung. Optional lässt sich das Angebot zum Preis von insgesamt 15 Euro für drei weitere Monate verlängern. Im Rahmen einer aktuellen Aktion profitieren Anwender, die "HD+ RePlay" bis zum 31. Dezember verlängern, von zusätzlich sechs kostenfreien Monaten.

Erweiterung von "HD+ Replay" um Mediatheken von ProSiebenSat.1

Aktuell lassen sich über "HD+ Replay" die Mediatheken von RTL, VOX, SUPER RTL und n-tv direkt auf dem Fernseher nutzen. Verpasste Sendungen sind bis zu sieben Tage nach der Ausstrahlung abrufbar. Eine Ausweitung des Angebots erfolgt im Herbst, wenn auch die Mediatheken von ProSieben, SAT.1 und kabel eins auf "HD+ RePlay" vertreten sind. Später sollen zudem SAT.1 Gold und sixx folgen.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang