News

HanseNet verschnellert Alice-DSL - Preise purzeln

Ab Februar empfangen Alice-DSL-Surfer mit wahlweise 1500 oder 5000 Kilobit pro Sekunde. Die Grundpreise sinken.

14.01.2005, 12:33 Uhr
Paar mit Laptop© Syda Productions / Fotolia.com

Zum 1. Februar surfen alle HanseNet-DSL-Kunden schneller im Netz. Der expandierende Provider bereichert die Bandbreiten im Up- und Downstream und senkt teils die Grundpreise. Bestandskunden profitieren automatisch, Neukunden können ab dem 17. Januar zu den neuen Konditionen bestellen.
Wie Hansenet heute mitteilt, verschnellern sich zum 1. Februar die Alice-DSL-Anschlüsse. Aus Alice Super 1200 (1200/192 kbit/s) wird Alice Super 1500 (1500/192 kbit/s), der Monatspreis bleibt inklusive Zeittarif mit 21,90 Euro gleich. Alice Super 3000 heißt in Kürze Alice Super 5000 und sendet und empfängt mit 500 kbit/s und 5000 kbit/s - der Preis sinkt auf 34,90 Euro monatlich. Auch hier ist ein Zeittarif mit drin.
Die zu Alice Super 1500 und 5000 passenden Flatrate-Bundles kosten in Kürze jeden Monat nur noch 37,90 Euro (statt 41,90 Euro) respektive 49,90 Euro (bisher 59,90 Euro). Das bisher 2,90 Euro teure Leistungsmerkmal "Fastpath" hört nun auf den Namen "Ping Express" - neuer Preis: 1,90 Euro pro Monat. Außerdem senkt HanseNet die Monatsgebühr der Voiceflatrate-Option "Talk4free" von 24,90 Euro auf 19,90 Euro und macht damit Arcor und Versatel Konkurrenz.

(Michael Müller)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang