News

Hansenet übernimmt Mobilfunk-Geschäft von AOL

Mit dem Einstieg in den Mobilfunkmarkt wird Hansenet über die Marke Alice zum Quadruple-Play-Anbieter.

23.01.2007, 11:16 Uhr
Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Das Mitte November gestartete Mobilfunk-Angebot AOL Mobile wird von Hansenet übernommen. Das berichtet die Financial Times Deutschland auf ihrem Online-Portal. Ein Hansenet-Sprecher bestätigte gegenüber der Zeitung entsprechende Pläne. "Wir werden das AOL-Produkt unter dem Dach unserer Marke Alice fortführen."
Zwar ist der Hansenet-Einstieg in Mobilfunkaktivitäten etwas überraschend, die Übernahme des AOL-Angebotes verwundert allerdings weniger. Schließlich hatte die Hansenet-Mutter Telecom Italia im vergangenen September das Anschlussgeschäft von AOL Deutschland gekauft. Bisher werden über die Marke Alice nur schnelle DSL-Zugänge und das IPTV-Angebot homeTV vermarktet.
Zauberwort Quadruple Play
Mit dem Einstieg in den Mobilfunkmarkt mutiert Alice zum Quadruple-Play-Anbieter. Das heißt, Alice bietet Telefon-Anschluss, DSL-Anschluss, Fernsehen und Mobilfunk aus einer Hand an. Auch andere Anbieter wie o2 oder Kabel Deutschland planen, Vierfach-Angebote am Markt anzubieten.
Abzuwarten bleibt, ob Hansenet bei seinem Mobilfunkangebot noch etwas an der Tarifstruktur tun wird. Mit 19 Cent pro Minute rangiert der Tarif, verglichen mit Discountern, eher im Mittelfeld. Zum 1. Februar wird E-Plus zudem ein Angebot starten, bei dem für 10 Cent pro Minute mobil telefonieren werden kann.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang