News

HanseNet-CEO Lutz Schüler wird Unitymedia-Chef

Neuer Unitymedia-Chef wird zum 1. Januar 2011 Lutz Schüler, derzeit noch verantwortlich für die Geschicke der HanseNet-Marke Alice. Schüler ist Nachfolger von Gene Musselmann, der in den Ruhestand tritt.

21.12.2010, 12:48 Uhr
Internet Telefon TV© Unitymedia

Die Neuordnung der Unitymedia-Spitze ist vollendet: Neuer Chef des Kabelnetzbetreibers wird zum 1. Januar 2011 Lutz Schüler, derzeit noch verantwortlich für die Geschicke der HanseNet-Marke Alice. Hintergrund des Wechsels ist der Rückzug des bisherigen Geschäftsführers Gene Musselmann, der zum Jahreswechsel in den Ruhestand tritt und auch seinen Posten als Verantwortlicher für das Europa-Geschäft von Unitymedia-Eigentümer Liberty Global an den Niederländer Diederik Karsten abgibt.

Wechsel von Alice zu Unitymedia

"Ich freue mich sehr, sowohl über meine Ernennung als auch über die Möglichkeit, zum weiteren Erfolg und zum Wachstum des Geschäfts von Unitymedia beizutragen", sagte Schüler. Der 42-Jährige verfügt über langjährige Erfahrungen in der Telekommunikations-Branche. Zuletzt sorgte Schüler für die Integration von HanseNet in den Telefónica-Konzern, nachdem dieser den norddeutschen Provider Anfang 2010 übernommen hatte. Dabei gelang es ihm, den langjährigen Kundenverlust bei Alice zu stoppen und den Internetanbieter zurück auf Wachstumskurs zu bringen. In den Jahren davor war Schüler zudem in verschiedenen Bereichen bei Telefónica o2, Viag Interkom sowie T-Mobile tätig.

Unitymedia ist ausschließlich in Hessen sowie Nordrhein-Westfalen aktiv und erreicht mittlerweile 8,8 Millionen Haushalte. Aktuell rüstet das Unternehmen aus Köln den Großteil seines Netzes auf den Breitbandübertragungsstandard EuroDOCSIS 3.0 auf. Dieser ermöglicht derzeit Transfergeschwindigkeiten von bis zu 128 Megabit pro Sekunde (Mbit/s).

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang