Notebooks

Hanns.note: Hannsprees Debüt im Netbook-Markt

Der taiwanesische Hersteller bringt ein 10-Zoll-Netbook in zwei Gehäusefarben auf den Markt. Kostenpunkt: 319 Euro.

18.06.2009, 20:00 Uhr
Laptop© Micha Bednarek / Fotolia.com

Die Marken Hannspree und Hanns.G sind vor allem als Hersteller von TFT-Monitoren bekannt, jetzt wagt das taiwanesische Unternehmen den Einstieg in den Netbook-Markt. Ein besonderes Wagnis geht der Anbieter dabei nicht ein: Das Hanns.note beziehungsweise SN10E1 liefert die üblichen Zutaten.
Hanns.note: 10-Zoll-Netbook
Das Display misst zehn Zoll bei einer Auflösung von 1.024x600 Pixel und sitzt im wahlweise schwarzen oder weißen Gehäuse. Oberhalb linst die obligatorische Webcam hervor, die Bilder mit 1,3 Megapixel aufnimmt. Unter der Haube versammeln sich ein Intel Atom N270 Prozessor mit 1,6 Gigahertz, ein Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher und eine 160-GB-Festplatte. Darüber hinaus bietet das Hanns.note Netbook Bluetooth und einen Kartenleser, das WLAN-Modul unterstützt neben 802.11b/g auch bereits den N-Standard.
Fünf Stunden Akkulaufzeit
Mit den technischen Daten gewinnt es zwar keinen Innovationspreis, immerhin ist aber nicht nur ein 3-Zellen-Akku, sondern ein stärkeres 6-Zellen-Exemplar dabei, das für rund fünf Stunden ausreichen soll. Als Betriebssystem kommt wie gewohnt Windows XP zum Einsatz. Das 1,17 Kilogramm leichte Gerät soll hierzulande ab sofort für 319 Euro zu haben sein. Zum ähnlichen Preis gibt es als Alternative zum Beispiel den Asus Eee PC 1000H, der bei fast identischer Ausstattung jedoch etwas schwerer ist.
Weitere Mini-Rechner und Netbooks im Test gibt es im Netbook-Vergleich von onlinekosten.de.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang