News

Handyflatrate für Österreich

Für 85 Euro können Kunden des österreichischen Mobilfunkers A1 nach dem Fair-User-Prinzip unbegrenzt mit dem Handy telefonieren und SMS verschicken.

15.09.2005, 14:55 Uhr
SMS© TristanBM / Fotolia.com

Auch wenn viele Österreicher befürchten, dass mit der Übernahme von Tele.ring durch T-Mobile Austria die Preise für die Kommunikation mit dem Handy steigen könnten, beweist Marktführer A1 einmal mehr Mut zu Innovationen. Ab sofort ist bei A1 Österreichs erste Handy-Flatrate für nationale Telefonie verfügbar.
Anders als hierzulande bei der E-Plus-Marke Base, bietet A1 mit "Top Unlimited" einen fast uneingeschränkten Pauschaltarif an. Für 85 Euro im Monat sind alle Gespräche in das österreichische Festnetz und zu nationalen Mobilfunkanschlüssen inklusive. Auch für nationale SMS muss nichts extra bezahlt werden.
Kleiner Haken
Gar nichts? Nicht ganz! Denn das Angebot wird nach dem Fair-Use-Prinzip abgewickelt. Dieser Hinweis findet sich auf der Unternehmenshomepage im Kleingedruckten. So sind netzintern, netzextern sowie bei Gespräche in das österreichische Festnetz jeweils 1.000 Minuten zuzüglich eines Toleranzwertes in Höhe von zehn Prozent inklusive. Wird dieser Wert überschritten, fallen für Anrufe in das Festnetz 10 Cent pro Minute an, für Gespräche zu Mobilfunkanschlüssen werden 19 Cent fällig.
Ebenfalls gedeckelt sind die monatlich inklusiven SMS. Bis zu 1.000 Kurznachrichten (zuzüglich zehn Prozent Toleranz) können verschickt werden bevor jede weitere SMS mit 19 Cent in Rechnung gestellt wird. MMS kosten netzintern 40 Cent, netzextern 60 Cent. Vorerst kann das Angebot bis zum 31. Oktober bestellt werden.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang