News

Handy zehrt von der Kraft der Sonne

Das mit Spannung erwartete Solar-Handy des chinesischen Herstellers HTW ist da und kann online bestellt werden. Die gesamte Geräterückseite des Modells S116 besteht aus einer großen Solarzelle.

22.06.2007, 09:01 Uhr
SMS schreiben© Andres Rodriguez / Fotolia.com

Viele Jahre wurde nur spekuliert, auch auf der CeBIT in Hannover war in aller Munde. Dort präsentierte der chinesische Hersteller HiTech Wealth (HTW) einen ersten Prototypen seines Solar-Handys HTW S116. Nun hat das Handy die Marktreife erreicht und kann ab sofort über den Online-Shop des Herstellers bestellt werden.
Stolzer Preis
Das HTW-Klapphandy verfügt über eine 1,3 Megapixel-Kamera und einen MP3-Player. Ein microSD-Kartenschacht bietet Erweiterungsmöglichkeiten für den internen Handy-Speicher. Das HTW S116 misst 110 x 52 x 18,5 Millimeter, das 2,2-Zoll-Display verfügt über eine Auflösung von 240 x 320 Pixel. Für den schnellen Datenaustausch mit dem Computer kann eine USB-Verbindung eingerichtet werden.
Das Besondere: Die gesamte Geräterückseite ist mit einer Solarzelle ausgestattet. Nicht nur Sonnenlicht, auch schwächere Lichtquellen wie Kerzenlicht oder das normale Tageslicht in geschlossenen Räumen genügen, um dem Akku wieder neue Energie zukommen zu lassen. Ein einstündiges Sonnenbad reicht aus, um rund 40 Minuten am Stück telefonieren zu können. Soll der Akku komplett aufgeladen werden, kann dies je nach Sonnenintensität aber mehr als zwölf Stunden in Anspruch nehmen. Als Faustregel gilt: Umso stärker die Lichtquelle, desto schneller ist der Aufladevorgang abgeschlossen.

Das Solar-Handy ist zum stolzen Preis von 3980 Yuan erhältlich, umgerechnet 390 Euro. Im Laufe dieses Jahres will das Unternehmen sechs weitere Solar-Handys zu günstigeren Preisen veröffentlichen und die neue Handy-Generation somit massenattraktiv machen. Bis Ende 2009 sollen es sogar 30 Modelle werden. Vorerst wird das S116 allerdings nur in China zu haben sein.

(Stefan Hagedorn)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang