News

Handy-Boom im Reich der aufgehenden Sonne

388 Millionen Chinesen telefonieren inzwischen mobil - und der Boom soll sich in den kommenden Jahren fortsetzen.

27.12.2005, 09:15 Uhr
Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Das Jahr 2005 war nicht nur auf dem deutschen Markt geprägt durch zahlreiche Neuerungen und einen neuen Konkurrenzkampf durch die zahlreichen Mobilfunk-Discounter. Auch im fernen Osten ist der Kampf um neue Mobilfunk-Kunden in vollem Gange.
Rasantes Wachstum
Fast ein Drittel der 1,3 Milliarden Menschen in China besitzt mittlerweile ein Mobiltelefon. Insgesamt 388 Millionen Chinesen hätten bis Ende November einen Handy-Vertrag abgeschlossen, zitierte die Nachrichtenagentur Xinhua am Dienstag das Informationsministerium in Peking.
Boom geht weiter
Damit kämen rechnerisch 29,1 Mobiltelefone auf 100 Chinesen. In diesem Jahr nahm die Zahl der Handybenutzer jeden Monat um durchschnittlich 4,84 Millionen zu. Bis 2010 wird mit 600 Millionen Handy-Besitzern in China gerechnet.
Zum Vergleich: allein die vier deutschen Netzbetreiber kamen Ende des dritten Quartals auf gut 76 Millionen Kunden.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang