News

Handy-Apps boomen

Für Handy-Anwendungen werden Nutzer einer aktuellen Studie zufolge in diesem Jahr weltweit 6,2 Milliarden Dollar ausgeben. Das wären knapp 60 Prozent mehr als 2009, sagen die Marktforscher von Gartner.

18.01.2010, 16:30 Uhr (Quelle: DPA)
Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Für Handy-Anwendungen werden Nutzer einer aktuellen Studie zufolge in diesem Jahr weltweit 6,2 Milliarden Dollar ausgeben. Das wären knapp 60 Prozent mehr als 2009, wie aus Daten des Marktforschungsunternehmens Gartner hervorgeht. Die Zahl der heruntergeladenen Mini-Programme steigt demnach sogar um 79 Prozent auf 4,5 Milliarden. Acht von zehn Downloads würden dabei kostenlos sein. Mit Werbung zu den sogenannten Apps dürften die Anbieter solcher Anwendungen 600 Millionen Dollar erwirtschaften.
Markt wächst weiter
Für das Jahr 2013 rechnet Gartner nach Angaben von Montag sogar mit 21,6 Milliarden Downloads und einem Umsatz von insgesamt 29,5 Milliarden Dollar. Kostenlos sind dann den Erwartungen zufolge 87 Prozent aller Applikationen, der Anteil der mit Werbung gesponserten Applikationen werde bei rund einem Viertel liegen.
Im Rennen um Handykunden setzen die Gerätehersteller und Telefonanbieter auf Anwendungen für das mobile Internet. Smartphone-Nutzer seien meist die Vorreiter bei den Apps. Allerdings heiße das nicht zwangsläufig, dass sie dafür in Zukunft mehr Geld ausgeben werden. Dagegen werde der Markt von Anwendungen wachsen, die sich durch integrierte Werbung etwa auf verschiedenen Leveln von mobilen Spielen finanzieren.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang