News

"Handelsblatt": Kabel Deutschland macht mobil

Kabel Deutschland will Mobilfunker werden, berichtet das "Handelsblatt". Zusammen mit o2 soll es künftig entsprechende Bündelangebote geben.

20.03.2009, 10:54 Uhr
Kabel Deutschland© Kabel Deutschland

Kabel Deutschland will ein weiteres Geschäftsfeld erobern. Wie das "Handelsblatt" am Freitag berichtet, steht der größte deutsche Kabelanbieter derzeit in abschließenden Verhandlungen mit dem Netzbetreiber o2 über ein eigenes Mobilfunk-Angebot. Bereits im April sollen die Verträge unterschriftsreif sein.
Nähere Details noch unbekannt
Nähere Informationen zu dem geplanten Vorhaben sind allerdings noch nicht verfügbar. Sowohl Kabel Deutschland als auch o2 wollten bisher keine konkrete Stellungnahme zu einer möglichen Zusammenarbeit abgeben. Ein Sprecher von Kabel Deutschland bestätigte lediglich: "Dass wir aber an einem Mobilfunkangebot arbeiten und dass dies in Kürze in unser Programm aufgenommen werden soll, ist richtig. Wir haben den April anvisiert." Um einen konkreten Partner zu nennen, sei es hingegen noch zu früh.
Zusammenwachsen der Märkte
Mit dem Einstieg ins Mobilfunkgeschäft ist der Münchener Kabelkonzern in seiner Branche der Vorreiter in Deutschland. Experten sehen darin ein deutliches Zeichen für das Zusammenwachsen der früher getrennten Märkte Kabel und Telekommunikation. Bereits bei den schnellen Internetverbindungen erobert das Kabel immer mehr Marktanteile und ermöglicht in einigen Regionen bereits Geschwindigkeiten von bis zu hundert Megabit pro Sekunde. Die schnellsten derzeit verfügbaren VDSL-Anschlüsse der Telekom-Tochter T-Home leisten hingegen nur die Hälfte.
Die offizielle Reaktion der Deutschen Telekom ist nach Angaben des "Handelsblatt" allerdings gelassen. Es sei ein naheliegender Schritt, dass die Kabelnetzanbieter auch den Mobilfunk dazunähmen. "Aber wir sehen uns im Wettbewerb mit dem Kabel gut aufgestellt", so ein Unternehmenssprecher in Bonn.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang