News

Halbleiterbranche: Sehr schlechtes Jahr 2009

Einer Studie zufolge werden Intel, Infineon und Co dieses Jahr als eines der schlechtesten Jahre überhaupt abhaken müssen. Die Umsätze dürften um 11,4 Prozent sinken.

17.12.2009, 16:58 Uhr (Quelle: DPA)
Internet© Victoria / Fotolia.com

Die Halbleiterindustrie wird einer Studie zufolge 2009 als eines der schlechtesten Jahre überhaupt abhaken müssen. Weltweit dürften die Umsätze um 11,4 Prozent auf 226 Milliarden US-Dollar sinken.
Intel weiter an Spitze
Dies teilte das renommierte IT-Marktforschungs- und Beratungsunternehmens Gartner am Donnerstag mit. Mit dem Ausbruch der Wirtschaftskrise wies bereits das Jahr 2008 ein Minus von 4,4 Prozent auf. Den größten Rückgang beim Umsatz musste die Branche im ersten Quartal 2009 verkraften. Von da an ging es mit der Halbleiterindustrie wieder etwas bergauf.
Intel verteidigt seinen Spitzenplatz unter den Banchenschwergewichten trotz eines Umsatzminus von 5,4 Prozent. Auf Platz zwei folgt der südkoreanische Chipkonzern Samsung Electronics, der sogar ein Plus von 2,5 Prozent verbuchen konnte.
Die deutlichsten Umsatzeinbrüche muss Infineon verkraften. Bei dem Münchener Konzern sank der Umsatz um 46,5 Prozent.

(Michael Posdziech)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang