News

Hacker starten Service zum Knacken des iPhone

Litauische Hacker bieten einen Service zum Knacken des Apple-Musikhandys iPhone an. Auf einer Internetseite zeigen die Hacker begleitet von einem Anleitungs-Video drei verschiedene Wege für das Knacken des Mobiltelefons.

30.08.2007, 15:01 Uhr
SMS schreiben© Andres Rodriguez / Fotolia.com

Litauische Hacker bieten einen Service zum Knacken des Apple-Musikhandys iPhone an. Auf der Internet-Seite www.iphone.projektas.in beschreiben sie Wege, das Mobiltelefon so zu bearbeiten, dass es auch in Netzen außerhalb der USA benutzt werden kann.
Teurer Service
Bisher ist das Telefon nur in den USA erhältlich und wird dort vom Mobilfunkbetreiber AT&T exklusiv vertrieben. In Europa soll es erst in den kommenden Monaten auf den Markt kommen. Die Hacker, deren nur auf Litauisch verfügbare Internet-Seite von einem indischen Server aus betrieben wird, verlangen 990 Litas, umgerechnet rund 290 Euro, für das iPhone-Knacken.
Auf der Seite werden begleitet von einem Anleitungs-Video drei verschiene Wege für das Knacken des Mobiltelefons angeboten, darunter ein Weg, der nach Angaben der Hacker laut litauischem Recht legal sein könnte. Der Internet-Seite zufolge wurden bisher zwei iPhones in Litauen entsperrt. In den vergangenen Wochen haben Hacker weltweit angekündigt, das Telefon knacken zu wollen. Zuletzt hatte ein US-Teenager auf seiner Homepage einen Weg für die Entsperrung erläutert.

(Denise Bergfeld)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang