Spiele

GTA IV: Großer Autodiebstahl wird verschoben

Der Erscheinungstermin des Computerspiels Grand Theft Auto IV wurde nun auf die erste Jahreshälfte 2008 verschoben. Der Grund: Rockstar Games braucht mehr Programmierzeit.

03.08.2007, 16:31 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Computerspiele haben mittlerweile einen nicht zu verachtenden Einfluss auf Politik ebenso, wie auf die Wirtschaft. Das zeigt auch die jüngste Bekanntgabe des Spiele-Publishers Take-Two Interactive Software, Inc.. Das New Yorker Unternehmen musste gestern mitteilen, dass sich das Erscheinungsdatum von Grand Theft Auto (GTA) IV verschieben wird. Statt wie geplant im Oktober dieses Jahres, soll GTA IV nun erst im Februar, März oder April kommenden Jahres in die Ladenregale kommen. Da, wie bereits vergangenen Monat bekannt wurde, auch Manhunt 2 für Playstation 2, Playstation Portable und Wii verschoben werden muss, sah sich Take-Two gezwungen, die Gewinnprognosen fürs laufende Geschäftsjahr nach unten zu korrigieren. Darauf hin rauschte auch der Wert der Aktie geradezu in den Keller.
Skandal um heißen Kaffee
Nicht zuletzt die heißen Sexspiele der vergangenen Version, GTA III San Andreas, die durch den "Hot Coffee" Mod möglich wurden und in den USA einen mittelschweren Skandal hervor riefen, machten die Computerspiel-Reihe geradezu legendär. Mit dem neuen Teil wird Produzent Rockstar Games "einen neuen Standard für die nächste Generation der Videospiele setzen", ist Take-Two-Chef Strauss Zelnick überzeugt. Dass das Spiel nun später als geplant auf den Markt komme, liegt laut Unternehmensangaben am Zeitmangel: "Einige Elemente der Entwicklung haben sich als zeitintensiver herausgestellt, als erwartet, insbesondere weil wir simultan zwei Versionen veröffentlichen wollen, die für völlig unterschiedliche Konsolen gemacht werden", so Zelnick weiter. Es sei aber unerlässlich, das Spiel zu perfektionieren und er könne jedem versichern, dass es sich lohne zu warten.
Neue Limits, neue Ära
Rockstar-Gründer und leitender Produzent, Sam Houser, ergänzt: "Die neuen Konsolen erlauben uns, das Grand Theft Auto Spiel unserer Träume zu entwickeln." Das Spiel sei geradezu gewaltig und werde die Hardware-Plattformen an ihre absoluten Limits jagen. Ursprünglich sollte GTA IV im Oktober gleichzeitig für die Playstation 3 und die Xbox 360 veröffentlicht werden. Eine Sonder-Edition sollte ab 16. Oktober in den USA und ab 19. Oktober in Europa verfügbar sein und umgerechnet rund 66 Euro kosten. Dafür sollten Nutzer in einer exklusiven Rockstar Schließfach-Kiste das Spiel mit Sonderverpackung, einen Bildband, eine Soundtrack-CD sowie einen Rockstar Seesack in limitierter Auflage erhalten.
Mit GTA3 war die ursprüngliche Geschichte des Spiels beendet. Daher beginnt mit dem vierten Teil eine völlig neue GTA-Ära. Der Spieler soll in die Rolle von Niko Bellic schlüpfen, einem osteuropäischen Einwanderer, der von seinem Cousin überredet wurde, den "amerikanischen Traum" in Liberty City zu suchen. Jedoch wird Niko betrogen und vieles kommt anders, als erwartet. Derzeit sollen rund 150 Entwickler an GTA IV arbeiten, teilt Take-Two mit.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang