News

Grundig MPaxx 928 Hydrox: MP3-Player für's Meer

Grundigs neuer MP3-Player MPaxx 928 Hydrox ist ein Kandidat für feucht-fröhliche Stunden. Bis zu einer Tiefe von 3 Metern bleibt das wasserdichte Gerät unversehrt und kommt inklusive Schwimmbrille.

09.08.2010, 08:29 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Einer der natürlichen Todfeinde jeglicher Elektronik ist Wasser. Kommt das flüssige Element mit Platinen, Chips oder Schaltkreisen in Berührung, verabschieden sich die meisten Geräte auf den Schrottplatz. Nicht so bei Grundigs neuem MP3-Player mit dem sperrigen Namen MPaxx 928 Hydrox. Die mobile Musicbox ist bis zu einer Tiefe von 3 Metern wasserdicht und kommt inklusive wasserresistentem Bügel-Kopfhörer sowie Schwimmbrille.

Auch Sand muss draußen bleiben

Auch Sand könne dem Gerät nichts anhaben, verspricht Grundig. Eine doppelte Absicherung soll die Bauteile zuverlässig vor unliebsamen Fremdstoffen schützen. Nicht nur das Gehäuse ist daher wasserdicht; im Inneren sorgt zusätzlich eine Folie für Ausfallsicherheit. Da Badehose und Bikini meist keine Tasche haben, lässt sich der Player für ungehinderten Schwimmspaß mittels mitgeliefertem Neopren-Band flexibel am Arm anbringen.

Die technische Ausstattung entspricht dem Standard der Einstiegsklasse. Der eingebaute Flash-Speicher ist mit 2 Gigabyte so auch recht klein geraten. Eine Erweiterungsmöglichkeit über Speicherkarten entfällt konstruktionsbedingt. Ungefähr 500 Titel sollen aber Platz auf dem MPaxx 928 Hydrox finden. Abspielbar sind neben MP3-Dateien auch die Formate WMA und WAV. Ein Equalizer mit sechs Voreinstellungen erlaubt zudem etwas klangliche Varianz. Der integrierte Lithium-Polymer-Akku macht laut Herstellerangaben erst nach 7 Stunden Dauerwiedergabe schlapp.

Optisch strahlt das neue Grundig-Modell sowohl Schlichtheit als auch Eleganz aus. An der Oberseite befinden sich lediglich vier Tasten für Lautstärkeeinstellung und Titelwahl sowie eine blaue Betriebsanzeige. Auf ein Display wurde hingegen verzichtet. Entsprechend klein ist das Gerät und misst inklusive Clip lediglich 44 x 69 x 20 Millimeter. Wer nun feuchte Hände bekommen hat, kann ab Mitte August für 59 Euro in die Unterwasser-Musikwelt eintauchen.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang