Handys

Grundig G550i: Kleines Schwarzes für UMTS

Neben einem i-Mode-Browser sind auch eine 1,3-Megapixel-Kamera, MP3-Player und Bluetooth mit an Bord.

18.03.2006, 09:01 Uhr
CeBIT© CeBIT

Neben dem G600i im Slider-Format bringt Grundig Mobile in Laufe der nächsten Monate ein zweites UMTS-Handy auf den Markt, das auch mit einem i-mode-Browser ausgestattet ist. Damit dürfte es das neue Modell für die dritte Mobilfunkgeneration – wenn überhaupt – nur bei E-Plus käuflich zu erwerben geben.
Kompakte Maße
Das im Kompaktdesign gehaltene Mobiltelefon mit in das Gehäuse integrierter Antenne wiegt gerade einmal 95 Gramm und ist mit Abmessungen von 105 mal 45 mal 16 Millimetern schön handlich. Sollte einmal kein UMTS-Netz zur Verfügung stehen, kann dank Quadband-Technik in praktisch allen GSM-Netzen weltweit telefoniert werden. Datenverbindungen sind per UMTS mit bis zu 384 kBit/s oder deutlich langsamer per GPRS der Klasse 10 möglich. Als Schnittstellen stehen USB und Bluetooth zur Verfügung.
Reichlich Extras
Für Unterhaltung sollen MP3-Player samt Stereolautsprecher, i-mode-Browser und 1,3 Megapixel-Kamera mit vierfachem Digitalzoom zur Verfügung. Mit der Cam sind nicht nur Foto-Aufnahmen, sondern auch Video-Drehs möglich. Neben einem internen Speicher, der 64 Megabyte Daten fassen kann, ist über eine microSD-Speicherkarte eine Erweiterung auf bis zu 1 Gigabyte möglich.
Alles, was visuell sichtbar werden soll, sei es das Menü, Fotos oder der Name des Anrufers bei eingehenden Gesprächen, wird auf einem 176 mal 220 Pixel großen TFT-Display angezeigt. Es erlaubt die Darstellung von 262.000 Farben. Die Standbyzeit soll nach Herstellerangaben bei bis zu gut acht Tagen liegen. Das ist eher schwach. Die maximale Gesprächszeit liegt bei bis zu vier Stunden.
Markteinführung noch offen
Noch ist nicht bekannt, ob und wenn ja wann das neue Grundig-Handy in Deutschland auf den Markt kommen wird. Auch einen Preis nannte Grundig mobile bisher noch nicht.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang