Handys

Grundig E660: Entertainmenthandy für alle Netze

Neues Quadband-Gerät wird mit MP3-Player, Radio und einer 1,3-Megapixel-Kamera ausgeliefert.

22.02.2006, 10:34 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Nicht nur mit einem eleganten Handy mit integrierter 6-Megapixel-Kamera möchte der für Unterhaltungselektronik bekannte Hersteller Grundig neue Kunden für sich gewinnen, auch ein neues Entertainment-Handy soll neue Kundenkreise erschließen. Das Modell E660 kommt als Quadband-Handy auf den Markt und ist somit nahezu überall in GSM-Netzen nutzbar.
MP3-Player plus Radio
Zu einem Allround-Handy machen das E660, das das erste Klapphandy im Produktportfolio von Grundig darstellt, nicht nur die integrierte 1,3-Megapixel-Kamera mit vierfachem Digitalzoom und LED-Blitzlicht, sondern auch der integrierte MP3-Player und das FM-Radio. Sehr schwach fällt der interne Speicher aus. Er fasst gerade einmal acht Megabyte an Daten, kann über eine microSD-Speicherkarte aber erweitert werden.
Ein Klapphandy ohne zwei Displays wäre kein wirklich moderner Begleiter und so haben die Grundig-Designer auch ihrem neuen E660 zwei kleine Bildschirme spendiert. Beide Displays können 65.536 Farben darstellen – auf der Vorderseite bei einer Auflösung von 96 mal 64 Pixeln, auf der Innenseite mit 128 mal 160 Pixeln.
Schön handlich
Zugriff auf das Internet erlaubt das Handy über WAP-Klasse 1.2.1 beziehungsweise GPRS der Klasse 10. Der Austausch von Dateien kann wahlweise über die Infrarotschnittstelle, per Bluetooth oder mittels USB-Datenkabel erfolgen. Eine integrierte Freisprecheinrichtung, die Möglichkeit das Handy als Diktiergerät zu nutzen und ein Kalender rund den Funktionsumfang des in geschlossenem Zustand 87 mal 44 mal 20 Millimeter kleinen und mit 75 Gramm erstaunlich leichten Handys ab. Der mitgelieferte Akku liefert Power für bis zu zehn Tage beziehungsweise bis zu 2,5 Stunden bei einem fortlaufenden Gespräch.
Noch unbekannt ist derzeit, wann und zu welchem Preis das Grundig E660 in Deutschland auf den Markt kommen wird.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang