Handysoftware

Großer Patent-Deal zwischen Google und Samsung

Android-Macher Google und Android-Nutzer Samsung haben eine Vereinbarung getroffen, in der sie sich gegenseitig die Nutzung ihrer Patente in vielen Bereichen erlauben. Das Cross-Licensing-Abkommen bezieht sich auch auf Patente, die noch innerhalb der nächsten zehn Jahre angemeldet werden.

27.01.2014, 10:01 Uhr
Google© Google

Android-Macher Google und Android-Nutzer Samsung haben eine Vereinbarung getroffen, in der sie sich gegenseitig und global die Nutzung ihrer Patente in vielen Bereichen erlauben. Das Besondere an diesem Cross-Licensing-Abkommen ist, dass es sich nicht nur auf bestehende Patente bezieht, sondern auch auf diejenigen, die noch innerhalb der nächsten zehn Jahre angemeldet werden.

Gegenseitige Hilfestellung

Eine solche Übereinkunft ist eine übliche Lösung bei Patentstreitigkeiten, die hier allerdings nicht vorlagen, denn beide Unternehmen arbeiten am und mit dem selben mobilen Betriebssystem. Beide müssen sich jedoch auf die eine oder andere Weise gegen Angriffe von außen wehren – unter anderem durch Microsoft und Apple.

Beim gegenseiten Zugriff auf die Patente könnte es sich sogar um eine Hilfestellung in diesen Streitigkeiten handeln. Es bleibt abzuwarten, ob Samsung die Google-Patente nutzen kann, um sich gegen Apple zu wehren.

Schutz für Android

Aber auch Googles Vorteil liegt auf der Hand. Jeder Patentstreit, in dem ein Unternehmen verwickelt ist, das Android einsetzt, ist eine Bedrohung für das mobile Betriebssystem selbst. Google hat deshalb in der Vergangenheit schon den Unternehmen geholfen, die wegen einer Android-Implementierung angegriffen worden waren.

Allen Lo, ein für Patente zuständiger Google-Justitiar, betont, dass solche Vereinbarungen rechtliche Auseinandersetzungen vermeiden würden. Die Unternehmen könnten sich dann auf Innovationen konzentrieren. Das Abkommen scheint sich nicht nur auf den Mobilfunk zu beziehen, allerdings auch nicht auf alle Bereiche.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang