News

Größtes deutsches WLAN-Netz: Kabel Deutschland betreibt 500.000 Hotspots

Vor 15 Monaten startete Kabel-Deutschland aufgrund hoher Nachfrage eine Hotspot-Initiative. Mittlerweile betreibt die Vodafone-Tochter das größte WLAN-Netz in Deutschland.

22.10.2014, 14:01 Uhr
Kabel Deutschland© Kabel Deutschland

Vor 15 Monaten startete Kabel Deutschland seine WLAN-Initiative, um der immer weiter steigenden Nachfrage nach schnellem Internet außerhalb des eigenen Wohnbereichs gerecht zu werden. Über eine repräsentative Telefonumfrage hatte das Unternehmen festgestellt, dass über ein Drittel der Besitzer mobiler Endgeräte öffentliche WLAN-Hotspots nutzen. Mittlerweile betreibt die Vodafone-Tochter mithilfe ihrer modernen Glasfaser- und Kabelnetzinfrastruktur in 13 Bundesländern das nach eigenen Angaben größte deutsche WLAN-Netz mit insgesamt 500.000 Hotspots.

30 Minuten kostenlos oder Flatrate

Das Hotspot-Netz besteht zum einen aus Zugangspunkten an öffentlichen Plätzen, in Unternehmen und Einrichtungen mit Publikumsverkehr. Diese können täglich 30 Minuten kostenfrei genutzt werden. Zusätzlich können Kabel Deutschland Kunden und bald auch Nicht-Kunden eine zeitlich unbegrenzte Flatrate für das gesamte Hotspot-Netz von Kabel-Deutschland buchen.

Zugang teilen mit Homespots

Andererseits gibt es noch die sogenannten Homespots. Diese bestehen wie auch bei anderen Anbietern aus einem separaten WLAN-Netz, das der Router von Endkunden getrennt vom privaten Netz der Öffentlichkeit bereitstellt. Jeder Kunde, der dieses Netz aktiviert hat, darf auch die Homespots aller anderen Kunden kostenlos nutzen. Die WLAN-Hotspots von Kabel Deutschland lassen sich mit der Hotspotfinder App per Smartphone und Tablet oder online unter www.kabeldeutschland.de/wlan-hotspots finden.

(Falko Kuplent)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang