News

Google zahlt das Internet auf 47 US-Flughäfen

Der Suchmaschinenriese verteilt ein frühes Weihnachtsgeschenk und zahlt bis Januar 2010 die drahtlosen Internetzugänge auf 47 US-Flughäfen.

10.11.2009, 15:01 Uhr
Google© Google

Zwar müssen noch einige Monate vergehen, bis wieder die alljährliche Weihnachtszeit eingeläutet wird, Google macht aber bereits am 10. November den Geschenkesack auf. Bis zum 15. Januar 2010 zahlt der Internet-Konzern auf 47 US-Flughäfen das drahtlose Internet für die wartenden Fluggäste. Gleichzeitig startet das Gratis-Internet auf Virgin America-Flügen.
Große und kleine Flughäfen
Von der HotSpot-Aktion profitieren sowohl stark frequentierte, als auch kleinere Flughäfen - darunter Miami, Orlando, Billings (Montana) und Bozeman. Eine vollständige Liste aller beteiligten Flughäfen steht unter www.freeholidaywifi.com zur Verfügung. Laut Google bewältigen die Flughäfen zusammen ein Passagieraufkommen von 500 Millionen Fluggästen pro Jahr - etwa ein Drittel aller Passagiere in den USA. Die kostenfreien Internetzugänge lassen sich somit von Tausenden täglich nutzen. Nicht ganz uneigennützig hofft Google so auch darauf, dass einige der neuesten Google-Produkte mehr Anhänger finden und ihren Bekanntheitsgrad steigern können. Zu diesem Zweck werden die Nutzer nach dem Herstellen der Verbindung automatisch gefragt, ob sie Googles Browser Chrome installieren oder google.com als Startseite einrichten möchten.
Darüber hinaus bittet der Suchmaschinenkonzern nach dem Einloggen um Geldspenden für drei gemeinnützige Organisationen. Unterstützt werden "Engineers without Borders", "One Economy Corporation" und die "Climate Savers Computing Initiative". Google hofft hier auf Zuwendungen von insgesamt 250.000 Dollar und will gegebenenfalls auf diese Summe aufrunden. Zudem erhält der Flughafen mit dem höchsten Spendenaufkommen bis zum 1. Januar einen Scheck über 15.000 Dollar, der einem lokalen wohltätigen Projekt zugute kommt.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang