News

Google will nächste Übernahme stemmen

Nach dem Kauf der Online-Werbefirma DoubleClick will sich das Internetunternehmen Google angeblich mit dem Internet-Softwareanbieter Salesforce.com zusammentun.

22.05.2007, 08:18 Uhr
Google© Google

Nach dem Kauf der Online-Werbefirma DoubleClick will sich das Internetunternehmen Google angeblich mit dem Internet-Softwareanbieter Salesforce.com zusammentun. Beide Unternehmen prüften derzeit eine Partnerschaft, die darauf hinauslaufen könnte, gemeinsam Softwareprodukte im Internet anzubieten, berichtete das "Wall Street Journal". Der Kurs von Salesforce stieg nach dieser Veröffentlichung um mehr als acht Prozent auf knapp 50 US-Dollar. Die Firma wäre damit 5,71 Milliarden Dollar (rund 4,23 Milliarden Euro) wert.
Salesforce wurde 1999 gegründet und bietet Firmen an, etwa ihre Kundendaten nicht mehr mit Hilfe einer betriebseigenen Software zu verwalten, sondern mit einer im Internet bereitgestellten Variante. Google offeriert bereits mehrere Dienste wie sein E-Mail-Programm, einen elektronischen Terminkalender und ein Bildbearbeitungsprogramm kostenlos zum Herunterladen im Internet und macht damit Microsoft Konkurrenz.
Ende der Gratis-Kultur
Dem Bericht zufolge plant Google auch ein kostenpflichtiges Angebot solcher Dienste im Internet - der Kunde soll dann rund um die Uhr eine Beratungshotline anrufen können. Google will sich durch eine Diversifizierung seiner Produktpalette von einer einseitigen Ausrichtung auf seine Internet-Suchmaschine befreien.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang