News

Google-Suche: Jeder Zweite will Links löschen lassen

Laut einer Focus-Umfrage wollen 51 Prozent der Deutschen Links aus dem Suchmaschinen-Index von Google löschen lassen, die auf Webseiten mit personenbezogenen Daten führen. Grundlage dafür ist ein Urteil des EuGH.

19.05.2014, 12:46 Uhr
Google© Google

Dieses Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) ist spektakulär. Wenn auf einer Webseite das Recht auf Privatsphäre und Datenschutz einer Person verletzt wurde, kann der Betroffene eine Suchmaschine anweisen, die Links dorthin zu löschen. Laut einer Focus-Umfrage will dies jeder zweite Deutsche tun.

Unterschiede bei Parteianhängern

Das Meinungsforschungsinstitut Emnid hat im Auftrag des Nachrichtenmagazins 1.004 repräsentativ ausgewählte Personen am 14. und 15. Mai befragt. 51 Prozent wollen das 'Recht auf Vergessenwerden' in Anspruch nehmen und Links auf Webseiten mit personenbezogenen Daten löschen lassen, 39 Prozent haben dies nicht vor.

Differenziert wurde auch nach der Anhängerschaft für eine Partei. 71 Prozent der FDP-Wähler können sich vorstellen, unliebsame Daten löschen zu lassen, 60 Prozent der Anhänger von SPD, 53 Prozent von der Linkspartei, 51 Prozent von Bündnis 90/Die Grünen und 50 Prozent von CDU/CSU.

Unliebsame Daten sind aber weiterhin zu finden

Um das Recht in Anspruch zu nehmen, müssen Löschanträge an Google und andere Suchmaschinen geschickt werden. Noch sind diese aber nicht darauf vorbereitet, sie müssen erst noch Stellen schaffen, die diese effektiv bearbeiten können. Falls ein Antrag abgelehnt wird, kann sich der Betroffene auch an den Hamburger Datenschutzbeauftragten wenden, der ein Klagerecht hat.

Mit einer erfolgreichen Löschung ist das Problem aber noch nicht aus der Welt. Auch wenn die Links aus den Indexen der Suchmaschinen gelöscht werden: Die Webseiten, auf denen sich die personenbezogenen Daten befinden, die das Recht auf Privatsphäre und Datenschutz einer Person verletzen, sind immer noch online. Dagegen muss dann gesondert vorgegangen werden.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang