News

Google reicht Patent für Kamera-Kontaktlinse ein

Google arbeitet an einer smarten elektronischen Kontaktlinse für Diabetiker, die eventuell sogar eine integrierte Kamera beherbergen könnte. Zumindest hat Google laut "Patent Bolt" einen entsprechenden Patentantrag eingereicht.

17.04.2014, 08:01 Uhr
Google© Google

In den USA startete am Dienstag der limitierte freie Verkauf von Google Glass, der Computerbrille des US-Internetkonzerns. Glass enthält eine integrierte Kamera, die Aufnahmen von der Umgebung erstellen kann. Einen Schritt weiter geht Google offenbar mit seiner smarten elektronischen Kontaktlinse, die das Unternehmen für Diabetiker entwickelt. Laut den Patentspezialisten von Patent Bolt hat Google einen Patenteintrag für ein in der Kontaktlinse integriertes Kamerasystem eingereicht.

Fotos per Kontaktlinse schießen

Die Linse könne demnach nicht nur Vitalwerte messen, sondern sei erheblich vielseitiger. Es ließe sich ein Foto einer Person erstellen, indem diese einfach angeschaut werde. Die Aufnahme lässt sich durch Blinzeln auslösen. Denkbar sei auch der Einsatz mehrerer Kameras in den Kontaktlinsen, um Menschen mit Sehbehinderungen zu unterstützen. Einer blinden Person könne beispielsweise bei der Überquerung einer Straße geholfen werden. Die Linse könne dazu Roh-Bilddaten von herannahenden Hindernissen wie Autos scannen. Durch Senden eines Audio-Alarms an das Smartphone werde der Blinde informiert, wenn die Straße sicher überquerbar ist.

Bislang handelt es sich allerdings lediglich um einen Patentantrag und keine Produktankündigung. Es kann daher durchaus sein, dass Google das Konzept nie umsetzen wird.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang