News

Google Power Meter: Stromverbrauch online messen

Stromfresser im Haushalt könnten mit dem neuen Google-Projekt künftig per Internet ausfindig gemacht werden. Auch ein nicht ausgeschaltetes Bügeleisen lässt sich aus der Ferne ermitteln.

12.02.2009, 10:20 Uhr
Google© Google

Angesichts gestiegener Engergiekosten nutzen Verbraucher zunehmend Möglichkeiten um Strom zu sparen. Alte Glühlampen werden durch Energiesparlampen ersetzt, stromfressende Haushaltsgeräte müssen energiesparenden Geräten weichen. Doch wie hoch der jeweils aktuelle Stromverbrauch im eigenen Haushalt überhaupt ist, wissen nur die wenigsten.
Per Internet Stromfresser finden
Ein Entwicklerteam des Suchmaschinenriesen Google bastelt derzeit an einem Projekt namens Google Power Meter. Damit soll es künftig möglich sein den Stromverbrauch in den eigenen vier Wänden jederzeit via Internet abzulesen. Auch Statistiken für den Energieverbrauch in den letzten Tagen, Wochen oder Monaten lassen sich über eine spezielle Google-Webseite abrufen. Für jedes einzelne Haushaltsgerät kann der jeweilige Stromverbrauch ermittelt und Stromfresser identifiziert werden.
Überwachung des Stromverbrauchs aus der Ferne
Das neue Google-Projekt wird derzeit nur intern von Google-Mitarbeitern getestet. Einige Tester berichten bereits auf der Projekt-Webseite von ihren Erfahrungen mit dem neuen Google-Dienst. Ein Tester habe angeblich erst durch Google erfahren, dass ein Toaster 33mal weniger Energie zum Toasten eines Toastbrotes benötigt, als wenn dazu der Backofen genutzt wird. Ein anderer Tester gab an, dass er durch die Online-Überwachung seines Stromverbrauchs ein defektes Gerät ausfindig gemacht hatte, das ungewöhnlich viel Strom verbrauchte. Der Stecker sei bereits angeschmort gewesen und hätte eventuell einen Brand ausgelöst.
Voraussetzung zur Nutzung des Dienstes ist der Anschluss eines "smart meter" durch den Energielieferanten. Der Verbraucher muss dieses Gerät dann nur noch mit seinem Google Account verbinden und kann auch aus der Ferne sehen, ob etwa vergessen wurde das Bügeleisen auszuschalten. Offenbar hat Google aber noch keine Funktion eingebaut, um einzelne Geräte dann per Fernsteuerung auszuschalten.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang