News

Google-PC im Handel

Die US-Supermarktkette Wal-Mart hat am Donnerstag mit dem Verkauf eines Computers begonnen, der mit einem vom Internet-Riesen Google herausgegebenen Betriebssystem läuft.

02.11.2007, 14:27 Uhr
Google© Google

Die US-Supermarktkette Wal-Mart hat am Donnerstag mit dem Verkauf eines Computers begonnen, der mit einem vom Internet-Riesen Google herausgegebenen Betriebssystem läuft. Die Käufer erhalten nach Angaben des Unternehmens für den vergleichsweise niedrigen Preis von 199 Dollar (137 Euro) einen PC mit einem kompletten Office-Paket sowie den ansonsten üblichen Programmen.
Attacke auf Microsoft
Das gOS getaufte Betriebsystem, das den Rechner anstelle des Betriebssystems Windows von Microsoft zum Laufen bringt, basiert auf dem freien Betriebssystem Linux und ist speziell für Google-Anwendungen ausgerichtet. gOS zeugt vom Willen Googles, den Software-Riesen Microsoft auch in seinem Kerngeschäft anzugreifen.
Bislang verdient Microsoft 90 Prozent seines Geldes mit dem Betriebssystem Windows und mit Microsoft Office, das unter anderem das Textverarbeitungsprogramm Word enthält. Google hält bei gOS mit dem Office-Paket OpenOffice entgegen, das ähnlich umfangreich und frei im Internet erhältlich ist.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang