News

Google Now auch im Chrome-Browser nutzen

Der persönliche Assistent Google Now lässt sich nicht nur auf dem Smartphone nutzen, sondern jetzt auch im Chrome-Browser – vorerst allerdings nur in der Betaversion und in englischer Sprache.

04.02.2014, 16:01 Uhr
Google© Google

Der persönliche Assistent Google Now lässt sich nicht nur auf dem Smartphone nutzen, sondern jetzt auch im Chrome-Browser – vorerst allerdings nur in der Betaversion und in englischer Sprache. Es ist jedoch damit zu rechnen, dass die neue Funktion in Kürze allen Nutzern freigegeben wird.

Nicht mehr abzuschalten

Die Hinweise von Google Now werden im Benachrichtigungsfeld von Windows und Mac durch eine kleine Glocke angekündigt und auf einem Chromebook als eine Zahl im Kästchen. Mit einem Klick darauf lassen sich die neuen Informationen ausklappen, die Darstellung wurde dabei an das Design auf dem Smartphone angelehnt.

Zur Aktivierung von Google Now im Chrome-Browser reicht es, sich mit dem gleichen Google-Konto einzuloggen, das auch auf dem Smartphone genutzt wird. Die neue Funktion wird automatisch aktiviert, abschalten lässt sie sich nicht mehr.

Es ist jedoch davon auszugehen, dass dies in einer späteren Version möglich sein wird und dass auch die Zahl und Art der Informationen auf Smartphone und Desktop-Rechner unterschiedlich eingestellt werden können.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang