News

Google nimmt Dokumente in Suchindex auf

In knapp zwei Wochen sollen auch veröffentlichte Dateien aus Google Text & Tabellen, die auf frei zugänglichen Websites verlinkt sind, von der Suche erfasst und bei Ergebnissen gelistet werden.

21.09.2009, 16:46 Uhr
Google© Google

Anfang Oktober will Google eine neue Regelung für veröffentlichte Dokumente einführen. Textdateien, Tabellen und Präsentationen werden dann ebenfalls in den Suchindex aufgenommen.
Auch in anderen Suchmaschinen
Im Google Hilfe-Forum kündigt das Unternehmen an, dass zukünftig alle Dokumente, die auf frei zugänglichen Websites veröffentlicht sind, von Googles Crawler erfasst und indiziert werden. Damit werden sie bei den Suchergebnissen von Google und anderen Suchmaschinen gelistet.
Die Dateien müssen ausdrücklich über die Funktion "als Webseite veröffentlichen" oder "veröffentlichen/einbetten" freigegeben sein, um erfasst zu werden. Eine Freigabe über "Link für Freigabe abrufen" reicht dafür nicht aus. Zudem können Nutzer die Veröffentlichung von Dokumenten auch wieder rückgängig machen. Administratoren können außerdem grundsätzlich das Veröffentlichen von Dateien über Google Apps unterbinden.
Kritik an Änderung
Google sieht in dieser Änderung den Vorteil, freigegebene Dateien einem größerem Publikum zugänglich zu machen. Nutzer von Google Text & Tabellen bemängeln hingegen eine fehlende Übersicht über veröffentlichte Dateien. Zudem wird kritisiert, dass eine Aufnahme in den Suchindex nur durch die Rücknahme der Veröffentlichung verhindert werden kann.
Sobald die Neuerung Ende kommender Woche umgesetzt wurde, sollen nähere Information im Help Center von Google bereitgestellt werden.

(Michael Posdziech)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang