News

Google: Neuer Überblick über Kontoaktivitäten

Google führt ein neues Feature ein: Mit dem Service "Kontoaktivität" erhalten Nutzer monatlich einen Überblick über die Aktivitäten in Google-Diensten, die ein Login erfordern. Der Service hilft zudem beim Schutz des eigenen Google-Kontos.

29.03.2012, 17:31 Uhr
Google© Google

Der Internetkonzern Google bietet zahlreiche kostenlose Dienste im Netz an. Für manche wie Google Mail oder Google+ ist ein Login in das Google-Konto erforderlich. Um Nutzern einen besseren Überblick über die Aktivitäten des eigenen Accounts zu geben, führt das Unternehmen laut einem Posting im offiziellen Google-Blog nun ein neues Feature ein, die sogenannte "Kontoaktivität". Auf einen Blick sollen Anwender sehen können, wie die Google-Dienste genutzt wurden.

Monatliche Auswertung der Kontoaktivität

Jeden Monat sendet Google den Nutzern künftig einen Link zu einem per Passwort geschützten Bericht über die Verwendung der Google-Dienste, die ein Login erfordern. Durch die Statistik können Anwender beispielsweise erfahren, dass sie 5 Prozent mehr E-Mails als im Vormonat gesendet haben und das ein italienisches Hotel der Top-Kontakt bei Google Mail in diesem Monat war.

Zugleich informiert Google den Nutzer zum Beispiel darüber, dass er im Vergleich zum Vormonat zwölf Prozent mehr Google-Suchanfragen gestartet hat. Die Top-Suchanfragen waren beispielsweise "Rom" und "Hotel" und spiegeln die aktuelle Urlaubsplanung des Anwenders wieder.

Neues Feature dient auch dem Schutz des eigenen Kontos

Abseits von mehr oder weniger nützlichen statistischen Daten, soll das neue Google Konto-Feature aber auch dem Schutz des eigenen Accounts dienen. Denn die Übersicht enthält auch Angaben, von welchem Land und mit welchem Gerät auf das Konto zugegriffen wurde. Wer hier einen Missbrauch vermutet, sollte sein Google-Passwort umgehend ändern oder zusätzlich zur sicheren Login-Variante "Bestätigung in zwei Schritten" wechseln. Weitere neue Google-Dienste sollen folgen.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang